Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    35. Jahre Fitur: die Internationale Tourismusmesse feiert Geburtstag

    28.01.2015 - Meike von Lojewski / Madrid für Deutsche 

    Die Internationale Tourismusmesse FITUR feiert vom 28. Januar bis 1. Februar ihren 35. Geburtstag. Im vergangenen Jahr nahmen 9.083 Aussteller aus 165 Ländern, 120.231 Fachleute, 97.549 Besucher und 7.368 Journalisten aus 60 Ländern an dem Treffen für Tourismusexperten aus aller Welt teil.

    Die FITUR gehört somit zu den grössten Messen und gibt den Auftakt zu den alljährlich organisierten Veranstaltungen der Branche. Ihr Ziel ist, Strategien und unternehmerische Verbindungen des Tourismussektors zu fördern und das Tourimusgeschäft anzukurbeln, indem der sich verändernden Nachfrage auf dem Tourismusmarkt Rechnung getragen wird.

    Hier wird informiert, verhandelt und genetzwerkt. Kurz: Die FITUR ist eine effektive Business-Plattform. die Fachbesuchern und Ausstellern einen interessanten Marktplatz zum Austausch zur Verfügung stellt.

    Die Fitur 2015 ist in verschiedene Bereiche eingeteilt: Fitur Salud, Fitur Gay LGBT, Fiturgreen, Fiturtech, Investor África und Know-How & Export.

    In allen werden verschiedene Workshops und Symposien mit Experten angeboten. So wird zum Beispiel darüber diskutiert, welche neue Möglichkeiten der gesunde Tourismus Spanien bringt oder welchen Herausforderungen sich der Sektor angesichts der neuen Technologien gestellt sieht.

    Aber auch für das allgemeine Publikum ist die FITUR ein unvergessliches Reise-Erlebnis.

    Um fremde Kulturen kennen zu lernen, sich Information und Inspiration für die nächste Reise zu holen oder einfach nur mal „Urlaub vom Alltag“ zu machen: Sie ist eine einzigartige Gelegenheit, in wenigen Stunden die Welt zu erkunden.

    Dabei warten neben den schönsten Reisezielen der Welt an jeder Ecke auch neue kulturelle Entdeckungen und spannende Aktivitäten.

    Die Messe, die auf dem Feria-Gelände IFEMA in Madrid stattfindet, ist vom 28. bis 30. Januar nur für Fachbesucher geöffnet.

    Am Samstag und Sonntag, den 31. Januar und 1. Februar steht sie von 10 bis 20 bzw. 18 Uhr auch dem allgemeinen Publikum offen.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 23.11.2017 [Kommentare: 0]

      Wanderung durch die Schlucht von Mont-Rebei

      Die Schlucht von Mont-Rebei am Fluss Noguera Ribagorçana ist eine der spektakulärsten Wanderrouten in Katalonien und bildet die natürliche Grenze zwischen Huesca (Aragón) und Lleida (Cataluña). Das Schutzgebiet umfasst etwa 600 Hektar. Sehenswert ist die Schlucht auch wegen ihrer Fauna, den unterschiedlichen Raubvogelarten, Fischottern.. Artikel weiterlesen

    • 14.08.2017 [Kommentare: 0]

      Massentourismus in Spanien: Einheimische protestieren

      Der Fremdenverkehr sorgt in Spanien für einen wirtschaftlichen Aufschwung: Die Arbeitslosigkeit sank heuer auf ein Niveau, das seit 2008 nicht mehr erreicht wurde. Unter den Einheimischen wächst jedoch zugleich der Unmut über die negativen Auswirkungen des Tourismusbooms: Heftige Proteste gegen den Massentourismus sorgen derzeit in.. Artikel weiterlesen

    • 07.08.2017 [Kommentare: 0]

      Ökologisch und nachhaltig leben in Barcelona – Teil 3: Fahrradfahren

      Wird Barcelona das neue Amsterdam? Denn das Fahrrad ist in der katalanischen Hauptstadt seit mittlerweile 10 Jahren beständig auf dem Vormarsch – und wird von Jahr zu Jahr beliebter. Im Ranking der fahrradfreundlichsten Städte Europas landete Barcelona heuer sogar auf dem 11. Rang. So richtig durchgestartet hat das Fahrrad in Barcelona.. Artikel weiterlesen

    • 15.07.2017 [Kommentare: 0]

      Spanien Top-Urlaubsziel der Spanier

      Spanien lag im vergangenen Jahr 2016 mit 75,3 Millionen Besuchern an dritter Stelle der beliebtesten Reiseziele aller Nationen. Doch nicht nur bei Ausländern ist Spanien ein begehrtes Urlaubsland, sondern auch bei den eigenen Landsleuten. Etwa 70 % der Spanier verbringen ihre Ferienzeit im eigenen Land, ungefähr die Hälfte wählt dafür.. Artikel weiterlesen

    • 10.07.2017 [Kommentare: 0]

      Von berühmten Fiestas und alten Wassergerichten: Spaniens immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe

      Die Alhambra in Granada, die Kathedrale von Burgos, die Werke von Gaudí, die Altstädte von Toledo, Cuenca, Córdoba, Salamanca – dies sind nur einige der bekanntesten UNESCO-Welterbestätten in Spanien. Die insgesamt 45 materiellen Güter, die von der UN-Organisation UNESCO zum Welterbe erklärt wurden, sind im ganzen Land allgegenwärtig und.. Artikel weiterlesen

    • 22.06.2017 [Kommentare: 0]

      Raus aufs Land – Dies sind die schönsten Naturfreibäder in Katalonien

      Möchte man sich bei den warmen Temperaturen im Wasser abkühlen, denkt man in Katalonien in erster Linie an ein Bad im Mittelmeer. Die Region an der Ostküste Spaniens hat jedoch auch sehr schöne Alternativen in Form von kleinen Süßwasserseen, Teichen oder Weihern zu bieten. Fernab von Häusersiedlungen und viel befahrenen Straßen erreicht.. Artikel weiterlesen

    • 15.06.2017 [Kommentare: 0]

      Den Weg als Ziel – Tipps und Wissenswertes für die Vorbereitung auf den Jakobsweg

      Immer mehr Menschen begeben sich jährlich auf den über tausend Jahre alten Jakobsweg, der in der Kathedrale von Santiago de Compostela im spanischen Galizien endet. Längst wird er nicht mehr ausschließlich aus religiösen Gründen begangen. Oft begeben sich die Pilger auf die Suche nach sich selbst, wollen kritische Lebensereignisse.. Artikel weiterlesen

    • 06.06.2017 [Kommentare: 2]

      Knoblauch, Scherz und Gute Nacht: So kurios sind spanische Ortsnamen

      Ist man mit dem Auto auf Spaniens Straßen unterwegs, kann noch etwas anderes als eine beeindruckende Landschaft die Aufmerksamkeit auf sich lenken: ein einfaches Ortsschild. Von streng religiös bis obszön, von simplen Alltagswörtern bis zu sonderlichen Wortbildungen reichen die skurrilsten Namen spanischer Dörfer. Gotteskinder. In der.. Artikel weiterlesen

    • 02.06.2017 [Kommentare: 0]

      Spanien und seine Kathedralen: Welche ist die schönste im ganzen Land? Teil 3

      Obwohl wir Ihnen bereits einige Kathedralen vorgestellt haben, die auf der Liste der schönsten Gotteshäuser Spaniens nicht fehlen dürfen, wollen wir diese noch vervollständigen. Jede hat ihre eigene Geschichte und sollte daher nicht unerwähnt bleiben. Die Geschichte der Catedral de Santa María von Valencia zeigt - wie in vielen Fällen.. Artikel weiterlesen

    • 17.05.2017 [Kommentare: 0]

      Spanien und seine Kathedralen: Welche ist die schönste im ganzen Land? Teil 2

      Die schönsten Kathedralen Spaniens zu bestimmen, fällt wirklich nicht leicht, denn für jeden ist eine anderes charakteristisches Merkmal entscheidend oder auch der Ort, an dem sie stehen. Wir haben Ihnen bereits einige Kathedralen vorgestellt, doch die Liste imposanter Gotteshäuser in Spanien ist lang. Die Mezquita von Córdoba zählt.. Artikel weiterlesen