Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    HINTERGRUND: Spanien, der ewige Geheimtipp

    05.06.2008 - Jenna Steenken 

    Fast auf den Tag genau 44 Jahre ist es her, seit die spanische „Selección“ den bisher einzigen Titel bei einem großen Turnier gewann. Damals siegte Spanien im Estadio Santiago Bernabéu in Madrid im Endspiel mit 2:1 gegen die damalige UdSSR und wurde Europameister, auch wenn dieser Wettbewerb noch nicht diesen Namen trug. 1984 unterlag Spanien gegen Gastgeber Frankreich im Finale und wurden damit Vize-Europameister.

    Am Samstag den 7. Juni ist es wieder soweit. Um 18 Uhr ist Anpfiff des Eröffnungsspiels zwischen der Schweiz und der Tschechischen Republik der Fußball-Europameisterschaft 2008. Es ist nichts Neues, dass Spanien vor großen Turnieren als Geheimfavorit gehandelt wird. In diesem Jahr gilt dies vielleicht mehr als je zuvor, da Spanien mit einem unglaublich starken Kader an den Start geht. Trotz der Stärke der Einzelspieler, die auch in der Vergangenheit immer gegeben war, schieden die Spanien jedoch regelmäßig vorzeitig aus. Die Experten sind sich einig, das Problem liege in der Mentalität, der „Selección“ fehle das Gemeinsamkeitsgefühl und der Wille, den man zum Beispiel von Teams wie Deutschland oder Italien kennt. Außerdem mangele es den Spaniern, trotz ihrer Klasse, an einem absoluten Führungsspieler, der die Richtung angeben und für einen kollegialen Teamgeist sorgen kann.

    Jetzt setzen die Spanier alle Hoffnungen in ihren Nationaltrainer Luis Aragonés. Er soll das blamable Ausscheiden in der Vorrunde bei der EM in Portugal 2004 vergessen machen. In der Schweiz trifft Spanien in der Gruppe D auf Russland (10. Juni), Schweden (14. Juni) und Griechenland (18. Juni). Das Erreichen des Viertelfinales ist das Minimalziel. Ob es mehr wird, hängt davon ab, ob die Spieler ihr großes Potenzial endlich bei einem großen Turnier umsetzen können. Mehr als das Erreichen des Viertelfinales wäre etwas lange nicht Dagewesenes - und eine kleine Überraschung.

    Auch die Deutschen haben keine guten Erinnerungen an die letzte Europameisterschaft. Bereits in der Vorrunde besiegelte die Niederlage gegen Kroatien das frühe Aus von Rudi Völlers Team. Völler ging, Jürgen Klinsmann kam und sorgte mit einer jungen deutschen Mannschaft bei der WM 2006 im eigenen Land für einen Fußball-Hype. Jetzt führt Joachim Löw die deutsche Nationalmannschaft an und die Erwartungen sind hoch: der Titel soll her. Der letzte Titelgewinn (EM 1996) liegt ja auch schon wieder zwölf Jahre zurück.

    Bei diesen Ambitionen ist förderlich, dass den Deutschen das Auslosungs-Glück hold bleibt. Nicht nur, dass sie mit Österreich, Kroatien und Polen schlagbare Gruppengegner erwischt haben, da auch in Gruppe A kein wirklicher Favorit vertreten ist, trifft Deutschland unter Umständen erst im Finale auf die sogenannten Top-Mannschaften. Diese tummeln sich mit Italien, Frankreich und den Niederlanden diesmal in Gruppe C, der „Todesgruppe“. Spanien trifft also bereits im Viertelfinale und eventuell erneut im Halbfinale auf eine dieser Mannschaften.

    Ein Aufeinandertreffen der Deutschen gegen Spanien ist erst im Finale möglich.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 14.11.2017 [Kommentare: 0]

      Fit und aktiv in Barcelonas Parks

      Möchten Sie auch während der dunklen Jahreszeit fit bleiben? Das ganze Jahr über werden in Barcelonas Parks sportliche Aktivitäten unter freiem Himmel angeboten, wie Tai Chi, Qigong oder Gedächtnistraining. „Actívate“ – so heißt das Programm für Fitness und Gesundheit in den Gärten und Parks von Barcelona, das sich an all diejenigen.. Artikel weiterlesen

    • 10.08.2017 [Kommentare: 0]

      25 Jahre später: Was blieb von den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona?

      König Felipe – damals noch Prinz – als Fahnenträger für Spanien und Teilnehmer des Segelteams, sportliche Erfolge und der Beginn des Massentourismus in Barcelona: Die Olympischen Spiele 1992 waren in vielerlei Hinsicht ein historisches Event, das Spanien – und vor allem Barcelona – bis heute prägt. 25 Jahre nach der Eröffnung der Spiele.. Artikel weiterlesen

    • 16.05.2016 [Kommentare: 0]

      Champions-League-Finale 2016: Atlético gegen Real

      Im Endspiel um den Champions-League-Titel 2016 kommt es zum Madrider Stadtderby: Real trifft auf Atlético. Der Termin des Champions-League-Finales steht bereits seit längerem fest. Es wird am am 28. Mai 2016 in Mailand ausgespielt. Endspielort ist das legendäre Giuseppe-Meazza-Stadion. Bereits 1965, 1970 und 2001 wurden die Finalpartien.. Artikel weiterlesen

    • 13.04.2016 [Kommentare: 0]

      Spannung im spanischen Fussball: Barça-Trainer Luis Enrique unter Druck

      Er gilt als Zauberer von Barcelona - Luis Enrique, Trainer des FC Barça. Seit 2014/15 gibt er hier den Ton an und heimste in dieser Zeit schon zahlreiche Titel ein. Keine leichte Aufgabe, muss Enrique doch zahlreiche Superstars wie Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar unter einen Hut bringen. Doch scheinbar hat er den Dreh raus: "Was ich.. Artikel weiterlesen

    • 08.02.2016 [Kommentare: 0]

      Xabi Alonso: Natürlich vermisse ich Real Madrid

      Xabi Alonso fühlt sich bei Bayern München wohl, das wurde spätestens durch seine Vertragsverlängerung bis 2017 deutlich! Dennoch denkt der Profifussballer auch gern an seine Zeit bei Real Madrid zurück. Der 34jährige verbrachte fünf Jahre seiner Laufbahn bei den “Königlichen”, wechselte sich aber vor anderthalb Jahren nach München, um ein.. Artikel weiterlesen

    • 22.01.2016 [Kommentare: 0]

      Lionel Messi: Prozess um Steuerhinterziehung!

      Jetzt wird's ernst für den argentinischen Superstar Lionel Messi: Wegen angeblicher Steuerhinterziehung in mehrfacher Millionenhöhe wird ihm der Prozess gemacht. Dieser beginnt am 31. Mai. Das gab das zuständige Gericht in Barcelona vor wenigen Tagen bekannt. Das Verfahren soll bis zum 3. Juni dauern. Der Weltfussballer und sein Vater.. Artikel weiterlesen

    • 16.10.2015 [Kommentare: 0]

      Carlos Sainz: Wir der Vater so der Sohn!

      Weltweit sahen am 11. Oktober die Augen aller Formel-1-Fans nach Sotschi in Russland, wo Lewis Hamilton nach einem grandiosen Rennen wieder einmal als Sieger auf dem Treppchen stand. So war dieser natürlich auch anschliessend in aller Munde: “Eine triumphale Spazierfahrt von Lewis Hamilton", schreibt "AS". Und bei "El Mundo" war zu lesen:.. Artikel weiterlesen

    • 05.08.2015 [Kommentare: 0]

      Erfrischender Sommerspass: Wasserparks rund um Barcelona

      Das “Aqualeón” in Albinyana ist ein Park, der Auto-Safari mit einem lustigen Tag im Erlebnisfreibad kombiniert. Vom Eingang des Parks fährt man mit dem Auto durch mehrere Gehege. Hier können Kinder die Tiere, die man sonst nur im Zoo sieht, hautnah erleben. Zu ihnen gehören zum Beispiel Tiger, Präriehunde, Schildkröten und Leguane, um nur.. Artikel weiterlesen

    • 22.05.2015 [Kommentare: 0]

      Die Sonne lacht und auf geht´s ins Badevergnügen!

      Action, Erlebnis und Entspannung - tauchen Sie ein in die vielfältige Welt des “Marineland Cataluña”, dem einzigartigen Freizeitpark für die ganze Familie eine knappe Stunde nördlich von Barcelona.Was ist das Besondere an dem “Marineland Cataluña”? Hier erleben alle Wasserfrösche einen tollen Tag voll Spass im abwechslungsreichen Wass.. Artikel weiterlesen

    • 30.04.2015 [Kommentare: 0]

      Tennis, Squash, all das kennt man! Aber was ist Padel?

      Padel ist eine sehr junge Sportart, deren Wurzeln in Mexiko zu finden sind. Dort entstand sie im Jahre 1965 in Acapulco unter dem Impuls von Don Enrique Corcuera. Ende der sechziger Jahre baute er an der gegenüberliegenden Stirnseite eines kleinen, an der Wand seines Hauses anliegenden Tennisfeldes eine etwa drei Meter hohe Wand und .. Artikel weiterlesen