Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    HINTERGRUND: Sylvester in Spanien

    07.01.2009 - Florian Dörr 

    Der Prototyp des Silvesterfeiernden hält ein Glas Sekt in der Hand und seine Augen im Himmel. Gerne zündelt er auch konzentriert an diversen, häufig brüchigen Zündstümmeln - so findet man ihn auf allen Kontinenten. Der spanische Silvesterfeiernde verrät sich jedoch durch zwölf kleine Besonderheiten: Weintrauben. Tags zuvor konnte man ihn noch im Supermarkt beobachten, wo er das Obst fertig abgepackt in einem Plastiksektbecher oder einer Konserve erstand. Nun werden große Erwartungen an die unschuldige Frucht gestellt, denn jede Traube steht für einen Wunsch, einer für jeden Monat im neuen Jahr. Bevor diese in Erfüllung gehen, muss das Obst jedoch noch vertilgt werden. Vertilgt - denn mit Genuss hat es nichts gemein: Bei jedem der zwölf Glockenschläge um Mitternacht ist eine zu schlucken. Das verlangt Technik und Wille, doch gelingt es nicht, so bleiben die Wünsche unerfüllt.

    Im Magen sind die Trauben nicht allein, denn zuvor hatte der spanische Silvesterfeiernde bereits ein ausgiebiges Mahl im Kreis der Familie. Häufig bleibt man auch bis zwölf zuhause und verfolgt die zwölf Glockenschläge vor der Mattscheibe. Landesweit übertragen werden sie von der Puerta del Sol, deren Hektik jedoch auch viele Madrilenen gerne fernbleiben. Die Menschenmassen sind - hat man es überhaupt erst einmal auf den Platz geschafft, bevor die Polizei ihn abriegelt - in jedem Jahr aufs Neue der Albtraum jedes Klaustrophobikers.

    Sind die Trauben also geschluckt - ob vor dem Fernseher oder im Stadtkern - treten auch die Sektgläser in Aktion: Die Tradition sieht wie in Deutschland das Anstoßen mit Cava vor, bevor es vor allem die jungen Leute in die Diskotheken zieht. Einige teure Clubs bieten gegen Morgen gleich auch ein deftiges Frühstück an, um dem Kater rechtzeitig die Krallen zu ziehen. Viele versuchen auch mit Hilfe von Chocolate con Churros der Schokolaterie "San Ginés" einem dicken Kopf aktiv, aber meist erfolglos entgegenzutreten.

    Wo sich der Prototyp des Silvesterfeiernden in Spanien also noch durch zwölf Weintrauben von anderen abhebt, so vereinen die Silvestergeschädigten aller Länder wieder zwei Utensilien: Wasserglas und Kopfschmerztabletten. In Katalonien versuchen viele den Kater mit einem Bad im Meer zu bekämpfen und damit das Jahr gut anzufangen.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 07.07.2017 [Kommentare: 0]

      Ökologisch und nachhaltig leben in Barcelona – Teil 2: Mode und Design

      Immer mehr Menschen legen in der heutigen Zeit des Massenkonsums Wert auf ökologisch und fair hergestellte Produkte sowie eine nachhaltige Lebensweise. Dieser Trend ist auch in Barcelona angekommen, wo sich in den letzten Jahren viele Initiativen gegründet haben, um ökologische Produkte und Dienstleistungen anzubieten. In unserem ersten.. Artikel weiterlesen

    • 30.06.2017 [Kommentare: 0]

      Ökologisch und nachhaltig leben in Barcelona – Teil 1: Lebensmittel

      In unserer heutigen Zeit des Massenkonsums zu möglichst günstigen Preisen legen immer mehr Menschen Wert auf ökologisch und fair hergestellte Produkte sowie eine nachhaltige Lebensweise. Dieser Trend ist in Deutschland momentan besonders stark, doch auch in Spanien ist er spürbar. In Barcelona haben sich in den letzten Jahren viele.. Artikel weiterlesen

    • 26.05.2017 [Kommentare: 0]

      Eröffnung des weltweit größten Café del Mar in Barcelona

      Am 27. Mai eröffnet in Barcelona das größte Café del Mar der Welt. Nach ibizenkischem Vorbild soll der Club im Hafen Port Forùm auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern Platz für diverse Abendveranstaltungen bieten. Zur Eröffnungsveranstaltung werden einige der angesagtesten spanischen DJs wie Erick Morillo oder David Penn auftreten... Artikel weiterlesen

    • 29.03.2017 [Kommentare: 0]

      Deutsches Handwerk in Barcelona

      Ina kam über Ostern zu Besuch, als ich die Werkstatt in Barcelonas Altstadt entdeckte. Ina und ich stammen beide aus einer kaum bekannten Stadt in Südwestfalen. Kritiker meinen, Siegen sei schlimmer als Verlieren, mein Onkel Herrmann glaubte sogar fest, dass hier die Fußkranken der Völkerwanderung hängengeblieben seien. In der.. Artikel weiterlesen

    • 20.03.2017 [Kommentare: 0]

      Mehr Bio bei “El Corte Inglés”

      “El Corte Inglés”, Vorreiter für ökologische Ernährung, lanciert in Valencia ein neues Geschäftsfeld: “La Biosfera”. Dabei handelt es sich um Bereich innerhalb des Supermarkts, der exklusiv biologische, ökologische und organische Produkte anbietet. Dort werden mehr als 1.500 Artikel auf ansprechende Art und Weise “in Szene” gesetzt. Damit.. Artikel weiterlesen

    • 16.11.2016 [Kommentare: 0]

      Wo kauft man am günstigsten & besten ein – ein Supermarktvergleich

      In Madrid kann der jährliche Unterschied an Einkaufskosten je nach Supermarkt bis zu 3.000 € betragen – der nationale Durchschnitt der Ersparnisse liegt hingegen bei 933 €. Um aber den billigsten Supermarkt in ganz Spanien zu finden, muss man einen Blick in den Norden werfen: Alcampo aus der Stadt Vigo ist nach der jährlichen Studie des.. Artikel weiterlesen

    • 07.11.2016 [Kommentare: 0]

      Wohin mit gebrauchter Kleidung?

      Jeder kennt das: Der Kleiderschrank ist quillt über, dennoch - oder gerade deshalb - findet man nichts Passendes. Zeit, auszumisten und die Teile, die nicht mehr getragen werden, sinnvoll zu entsorgen. Je nach Zustand der Kleidung kann diese weiterverkauft, gespendet oder im Altkleidercontainer entsorgt werden. Auch in Spanien gibt es.. Artikel weiterlesen

    • 12.09.2016 [Kommentare: 0]

      Freddy Gaviria: individuelle Haute Couture am Arc de Triomf

      Barcelona ist bekannt als innovatives Pflaster. Selbst auf der politischen oder wirtschaftlichen Ebene stets ein Motor, ob als Smart City oder über das Bemühen, einen nachhaltigen Tourismus zu steuern, statt - wie Venedig - daran zu ersticken. Die Stadtfeste - wie die aktuell wieder stattfindende Fiesta Mayor de Gràcia - mit kreativer.. Artikel weiterlesen

    • 21.12.2015 [Kommentare: 0]

      Der Mercedes Fashion Award Cologne auf der Suche nach den besten Nachwuchs- Modeschöpfern

      In Köln wurde Anfang Dezember die Mercedes Fashion Award Cologne zelebriert. Junge Mode im Autohaus unter Beteiligung des Kölner Städtepartnerprogramms. Die Modeschule, FAK, Freie Akademie Köln, unter der Leitung von Maria Arens initiierte die internationale Ideenschau auf dem Laufsteg in moderner, großzügiger Architektur des Köln.. Artikel weiterlesen

    • 26.09.2014 [Kommentare: 1]

      NEWS: O'zapft is! - Demnächst auch in Barcelona!

      Das 181. Oktoberfest startete am vergangenen Samstag zwar bei durchwachsenem Wetter, aber dennoch fröhlich und entspannt. Fesch im Dirndl und zünftig in Lederhosen liessen es sich die Münchnerinnen und Münchner trotz Regenschauer nicht nehmen, zusammen mit Gästen aus aller Welt, vor allem aus den USA, Italien, Österreich, aus den arabisch.. Artikel weiterlesen