Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    Hausaufgaben ohne Ende? Spaniens Schüler und Eltern klagen

    09.11.2015 - Meike von Lojewski / Madrid und Barcelona für Deutsche 

    Spanische Kinder kehren jeden Tag mit einer Schultasche voller Hausaufgaben nach Hause. Darüber beschweren sich derzeit Eltern in Spanien, die von der “Organización para la Cooperación y el Desarrollo Económicos” (OCDE) unterstützt werden. Diese hat eine Studie darüber veröffentlicht, wie viele Stunden Hausaufgaben in einem Land gemacht werden. Bei einer Liste von 38 Nationen liegt Spanien auf Platz fünf. Pro Woche sind die Kinder 6,5 Stunden damit beschäftigt - im Durchschnitt sind es 4,9 Stunden. Lediglich in Polen (6,9 Stunden), Irland (7,3 Stunden), Italien (8,7 Stunden) und Russland (9,7 Stunden) büffeln die Kinder mehr als in Spanien. Am Ende der Liste stehen Finland (2,8 Stunden) und Südkorea (2,9 Stunden) - zwei Nationen, die in der Pisastudie mit die besten Ergebnisse aufweisen.

     

    Die Organisation kritisiert, dass spanische Kinder früher eingeschult würden, länger Schule hätten, 1,6 Stunden mehr pro Woche am Schreibtisch sässen und dennoch in internationalen Vergleich schlechter abschnitten als Gleichaltrige im Ausland. Ein Zeichen dafür, dass es am spanischen Schulsystem kranken würde. Zu Hause müsste oftmals noch das aufgeholt werden, wofür in der Schule keine Zeit gewesen sei und Eltern hätten das Gefühl, dass sie mehr Zeit mit ihren Kinder lernen müssten als spielen könnten. Das führe vielerorts zu Spannungen innerhalb der Familie.

     

    Auch die “Confederación Española de Asociaciones de Padres y Madres de Alumnos” (Ceapa) untermauert diese Ansicht und ist sich mit der OCDE einig: “Es kommt zu vielen Streitereien in den Familien. Die Eltern sehen sich oftmals nicht fähig oder haben keine Zeit, ihren Kindern zu helfen und müssen diese in Nachhilfeschule oder zu -lehrern schicken. Nur wer das Geld hat, kommt weiter”, klagt Jesús Salido, Präsident der Ceapa.

     

    Weiter zeigt die Studie auch auf, dass Schüler an Privatschulen im Durchschnitt 7,2 Stunden pro Woche mit Hausaufgaben verbringen, während an öffentlichen Schulen nur 6,2 Stunden damit verbracht werden. Es gibt ebenfalls einen Unterschied zwischen Stadt (6,6 Stunden) und Land (6,3 Stunden). Daniel Salinas von der OCDE bekräftigt, dass es durchaus einen Zusammenhang zwischen der Zeit, die den Hausaufgaben gewidmet wird, und den akademischen Ergebnissen gebe. Allerdings ging es nicht immer nur um die Zeit, sondern vor allem darum, wie diese Zeit qualitativ genutzt worden sei. Auch andere Faktoren wie zum Beispiel die Motivation durch die Lehrer oder die Bereitstellung von Lehrmaterial würden den Erfolg beeinflussen.

     

    Eine positive Tendenz lässt sich jedoch feststellen: Seit 2003 ist die Zeit, die für Hausaufgaben pro Woche aufgebracht wird, in Spanien von 7,4 Stunden auf 6,5 Stunden zurückgegangen. Die OCDE meint: Vielleicht ist dies ein Zeichen, dass selbst die Lehrer gemerkt haben, dass Hausaufgaben nicht das Mass aller Dinge sind.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 26.06.2017 [Kommentare: 0]

      Spanische Schule erreicht Spitzenwerte in den PISA-Studien – Wie lautet ihr Erfolgsrezept?

      In Valladolid, der Hauptstadt der spanischen Region Castilla y León, liegt ein Gymnasium (instituto), das in den PISA-Studien der OECD regelmäßig bessere Werte als der weltweite Spitzenreiter Singapur erreicht. Das Erfolgsrezept des Instituto Núñez de Arce liegt dabei nicht etwa in einem vermeintlich innovativen Schulmodell, etwa mit.. Artikel weiterlesen

    • 11.05.2016 [Kommentare: 0]

      Hart, aber fair: die Inspektion Deutscher Schulen in Spanien

      Nach langem Warten haben sowohl die Deutsche Schule Barcelona als auch die Deutsche Schule Madrid das Gütesiegel “Exzellente Deutsche Auslandschule” erhalten. Ende April erhielt die DS Barcelona erneut ihre mit teilweise Bestnoten versehene Urkunde aus den Händen des Generalkonsuls Rainer Eberle, die auch vom Bundespräsidenten der.. Artikel weiterlesen

    • 12.01.2015 [Kommentare: 0]

      WISSENSWERT: Deutsches Internat als Karrieresprungbrett

      Wachsendes Interesse an deutschen Privatschulangeboten Angesichts der nicht nachlassenden wirtschaftlichen Turbulenzen der heimischen Wirtschaft und der weiterhin hohen Jugendarbeitslosigkeit beschäftigen sich immer mehr Eltern in Spanien mit dem Gedanken, ihren Kindern durch den Besuch eines Internats im europäischen.. Artikel weiterlesen

    • 22.11.2013 [Kommentare: 0]

      INTERVIEW mit der neuen Grundschulleiterin der Deutschen Grundschule in Barcelona – Frau Annegret Otte

      Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Werdegang Geboren wurde ich 1967 in Hildesheim. Während der Schulzeit ging ich für ein Jahr als Austauschschülerin nach Kanada. Nach dem Abitur 1987 verwirklichte ich meinen Traum und studierte in Braunschweig Grundschullehramt. Mein Referendariat absovierte ich in Göttingen, wo ich auc.. Artikel weiterlesen

    • 01.06.2013 [Kommentare: 0]

      NEWS: Der Fluch der Bildung

      Bildungsreformen sind wie ein Fluch für Spaniens Schulen. Es kommt schon die siebte über ein Land, das gravierende Defizite im Bildungswesen plagen: eine Schulabbrecherquote von 25 Prozent, schlechte Pisa-Ergebnisse, schwacher Fremdsprachenunterricht, regionaler Kompetenzwirrwarr selbst in Fächern wie Geografie und Geschich.. Artikel weiterlesen

    • 27.01.2013 [Kommentare: 0]

      NEWS: “Die Jugend ist unsere Zukunft” - Grundsteinlegung der Deutschen Schule Madrid in Montecarmelo

      Lange, lange Zeit haben alle darauf gewartet und nun endlich, am Donnerstag, war es soweit: Die Deutsche Schule Madrid hat in einem feierlichen Akt auf dem Grundstück der neuen Schule in Montecarmelo den Grundstein gelegt. Bei strahlendem Sonnenschein, aber eisigem Wind hiessen rund 600 Schüler sowie zahlreiche Lehrer und Eltern.. Artikel weiterlesen

    • 30.10.2011 [Kommentare: 0]

      NEWS: Deutsche Schule Barcelona erhält das Gütesiegel ‚Exzellente Deutsche Auslandsschule'

      Im Rahmen der traditionellen Veranstaltung zum 3. Oktober überreichte Frau Generalkonsulin Christine Gläser der Schulleiterin A. Jung-Wanders und der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden A. Crespan das Gütesiegel ‚Exzellente Deutsche Auslandsschule'. Nachdem die DSB (Deutsche Schule Barcelona) im Frühjahr .. Artikel weiterlesen

    • 18.09.2011 [Kommentare: 0]

      HINTERGRUND: Jetzt geht´s los - der erste Schultag!

      Nun ist es also soweit: Nach wochenlangen Ferien, Baden am Strand oder Schwimmbad und langem Ausschlafen hat für die deutschen Kinder am 1. September wieder die Schule angefangen. Und auch für die spanischen Kinder heisst es ab Mitte des Monats “la vuelta al cole”. Fuer viele ist dies bereits reine Routine, aber f&uu.. Artikel weiterlesen

    • 07.03.2011 [Kommentare: 0]

      INTERVIEW: "Qualität steht an erster Stelle"

      Annegret Jung-Wanders hat am 15. August 2010 die Leitung der Deutschen Schule Barcelona (DSB) von Dr. Dieter Köpper übernommen. Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Werdegang Schon in der Schule haben mir Sprachen Spaß gemacht: ich habe Latein, Englisch Französisch und Russisch gelernt. Nach dem Abitur in Essen habe ich G.. Artikel weiterlesen

    • 01.11.2010 [Kommentare: 0]

      INTERVIEW: Neue Leitung an der Schweizer Schule

      Barbara Sulzer Smith hat am 1. September 2010 die Leitung der Schweizerschule Barcelona von Toni Wunderlin übernommen. Sie konnte damit ihren Traum verwirklichen, eine Schule im Ausland zu leiten. Frau Sulzer ist mit einem Engländer verheiratet und hat zwei Kinder.Bitte beschreiben Sie kurz Ihren WerdegangIch habe an der Univers.. Artikel weiterlesen