Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    INTERVIEW mit der neuen Grundschulleiterin der Deutschen Grundschule in Barcelona – Frau Annegret Otte

    22.11.2013 -  

    Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Werdegang

    Geboren wurde ich 1967 in Hildesheim. Während der Schulzeit ging ich für ein Jahr als Austauschschülerin nach Kanada. Nach dem Abitur 1987 verwirklichte ich meinen Traum und studierte in Braunschweig Grundschullehramt. Mein Referendariat absovierte ich in Göttingen, wo ich auch gleich meine erste Stelle als Lehrerin an einer Grundschule bekam. 1999 ging ich nach Braunschweig zurück und wurde in Groß Schwülper, im Landkreis Gifhorn, Konrektorin an einer Grund- und Hauptschule mit Orientierungsstufe. Nach der Teilung der Schule in eine Grundschule und eine weiterführende Schule wurde ich 2001 die Leiterin der Grundschule.


    Wie fühlen Sie sich nach Ihren ersten Monaten in Barcelona?


    Ich fühle mich in der Stadt und an der Schule sehr wohl.

    Welche Gründe haben Sie für die Übernahme der Leitung der Deutschen Grundschule in Barcelona motiviert?


    Nach 15 Jahren Schulleitung an einer Schule war ich reif für eine neue berufliche und private Herausforderung. Durch mein Austauschjahr in Kanada hatte ich immer den Traum, noch einmal ins Ausland zu gehen. Also habe ich mich auf die paar wenigen Grundschulleiterstellen an Deutschen Schulen im Ausland beworben. Mit Barcelona habe ich meinen persönlichen Jackpot gewonnen.

    Was macht die Deutsche Grundschule Barcelona Ihrer Meinung nach besonders?

    Auf jeden Fall die Menschen, die diese Schule mit Leben füllen. Außerdem ist die Lage einfach traumhaft. Von meinem Klassenzimmer aus kann ich das Meer sehen.

    Was unterscheidet die Deutsche Grundschule Barcelona von Grundschulen in Deutschland?

    Ich bin ja erst sehr kurz da. Anders ist auf jeden Fall, dass die Schülerinnen und Schüler sehr vielfältig sind und sehr unterschiedliche Wurzeln haben. Es gibt einige Kinder, die durch den Job der Eltern einige Jahre hier leben. Dann gibt es viele, die ein deutsches und ein spanisches Elternteil haben. Oder auch Kinder, die einer ganz anderen Nationalität angehören. Diese Mischung bereichert den Unterricht und macht den Unterricht besonders im Fach Deutsch sehr interessant.

    Was unterscheidet die Deutsche Grundschule Barcelona von anderen internationalen Grundschulen in Barcelona bzw. in Spanien?

    Eine Besonderheit ist natürlich, dass hier viele Fächer in deutscher Sprache und nach deutschen Lehrplänen unterrichtet wird. Auch deutsche Feiertage und Bräuche fließen neben den katalanischen und den spanischen in den Schulalltag mit ein.

    Welches pädagogische System wird an der Deutschen Grundschule in Barcelona umgesetzt?

    Die meisten Kinder kommen aus dem Kindergarten der Deutschen Schule kommen. In der Vorschule werden sie im letzten Jahr auf das 1. Schuljahr vorbereitet. Zur Zeit haben wir ca. 375 Schülerinnen und Schüler in der Grundschule, die in jeweils vier Klassen pro Jahrgang unterrichtet werden. Besonders ist, dass neben den in Deutschland üblichen Fächern in der Grundschule hier auch Spanisch und Katalan unterrichtet wird. Die Klassen haben in der Woche 30 Stunden Unterricht. Am Nachmittag werden neben Förderunterricht auch außerschulische Aktivitäten angeboten, die die Eltern individuell für ihr Kind buchen können.

    Welche Werte prägen die Deutsche Grundschule Barcelona?

    Die Deutsche Schule ist eine Begegnungsschule. Daher ist natülich die interkulturelle Begegnung sehr wichtig sowie eine Werteerziehung zu Respekt, Toleranz, Offenheit und Gerechtigkeit.
    Ein großes Ziel ist, die Kinder zum selbständigen Denken und Handeln anzuleiten und die Kreativität zu fördern.

    Was sind Ihre Pläne für die Weiterentwicklung der Deutschen Grundschule Barcelona?

    Da ich erst seit September da bin, gibt es noch keine ganz konkreten Pläne. Einige Ideen haben das sehr engagierte Kollegium und ich schon umgesetzt. Ein Plan ist auf jeden Fall, die gute Arbeit fortzusetzen und zu intensivieren.Einige Fortbildungen sind auch schon geplant.

    Wie spüren Sie die spanische „Krise“ bei Ihrer Arbeit an der Deutschen Grundschule Barcelona?

    Direkt spüre ich nicht viel von der Krise. Wir haben nach wie vor einen guten Zulauf von neuen Schülerinnen und Schülern. Allerdings sind das natürlich überweigend Deutsche, die hier bei deutschen Unternehmen arbeiten. Aber auch spanische Kinder melden sich noch zahlreich für die Seiteneisteigerklassen ab Jahrgang 5 an.
    Bei Festen ist schon zu beobachten, dass das Geld bei einigen Familien nicht so locker sitzt.

    Welchen Einfluss hat die katalanische Sprache und Kultur auf Ihre Arbeit an der Deutschen Grundschule Barcelona?

    Katalan wird in allen vier Klassenstufen der Grundschule in der Woche mit zwei Stunden unterrichtet. In der ersten und zweiten Klasse findet eine Stunde Sport bzw. Musik auf Katalan statt. In den anderen Stunden wird die Sprache vermittelt.

    Wie hoch ist der Anteil an Deutschen, anderen Deutschsprachigen, Spaniern und anderen Ausländern an der Deutschen Grundschule in Barcelona?

    Genaue Prozentzahlen kann ich nur bedingt nennen. Es sind nur ungefähr 20 sogenannte “Experts”, die also aus Deutschland kommen, einige Jahre hier leben und dann wieder nach Deutschland zurückgehen. Der größte Teil der Schülerinnen und Schüler hat ein deutsches und ein spanisches Elternteil. Aber es gibt auch einen nicht so kleinen Anteil rein spanisch/katalanischer Familien, die nach deutschen Lehrplänen unterricht werden und ihr Abitur machen.

    Wie – falls überhaupt – arbeiten Sie mit anderen deutschsprachigen Grundschulen in Spanien zusammen?

    Es gibt einmal im Jahr ein Treffen mit den anderen Grundschulleiterinnen und –schulleitern der Deutschen Schulen in Spanien und Portugal. Bei diesem Termin findet dann ein intensiver Austausch statt.

    Bitte nennen Sie Gründe, warum man seine Kinder auf die Deutsche Grundschule Barcelona schicken sollte.


    Dafür gibt es viele Gründe. Zunächst ist die Schule für Familien interessant, die Deutsch sprechen oder an der Sprache interessiert sind. Toll ist auch, dass man hier die Möglichkeit hat, vom Kindergarten bis zum Abitur zu bleiben. Dadurch entsteht eine ganz besondere Verbundenheit zu der Schule.
    Die Schule zeichnet sich durch ein attraktives Gebäude in guter Lage mit großzügigen Pausenbereichen und vielfältigen Sportanlangen aus. Zudem gibt es eine große Aula, Mensa und Bibliothek.
    Das Schulleben ist auch geprägt von Festen und Veranstaltungen, die im Laufe des Schuljahres stattfinden, die das Miteinander von Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, Schulleitung und Mitarbeitern fördern.
    Die Deutsche Schule Barcelona ist einfach eine tolle Schule, an der man sich sofort wohlfühlt.


    Das Interview wurde von Barcelona für Deutsche geführt.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 26.06.2017 [Kommentare: 0]

      Spanische Schule erreicht Spitzenwerte in den PISA-Studien – Wie lautet ihr Erfolgsrezept?

      In Valladolid, der Hauptstadt der spanischen Region Castilla y León, liegt ein Gymnasium (instituto), das in den PISA-Studien der OECD regelmäßig bessere Werte als der weltweite Spitzenreiter Singapur erreicht. Das Erfolgsrezept des Instituto Núñez de Arce liegt dabei nicht etwa in einem vermeintlich innovativen Schulmodell, etwa mit.. Artikel weiterlesen

    • 11.05.2016 [Kommentare: 0]

      Hart, aber fair: die Inspektion Deutscher Schulen in Spanien

      Nach langem Warten haben sowohl die Deutsche Schule Barcelona als auch die Deutsche Schule Madrid das Gütesiegel “Exzellente Deutsche Auslandschule” erhalten. Ende April erhielt die DS Barcelona erneut ihre mit teilweise Bestnoten versehene Urkunde aus den Händen des Generalkonsuls Rainer Eberle, die auch vom Bundespräsidenten der.. Artikel weiterlesen

    • 09.11.2015 [Kommentare: 0]

      Hausaufgaben ohne Ende? Spaniens Schüler und Eltern klagen

      Spanische Kinder kehren jeden Tag mit einer Schultasche voller Hausaufgaben nach Hause. Darüber beschweren sich derzeit Eltern in Spanien, die von der “Organización para la Cooperación y el Desarrollo Económicos” (OCDE) unterstützt werden. Diese hat eine Studie darüber veröffentlicht, wie viele Stunden Hausaufgaben in einem Land gemacht.. Artikel weiterlesen

    • 12.01.2015 [Kommentare: 0]

      WISSENSWERT: Deutsches Internat als Karrieresprungbrett

      Wachsendes Interesse an deutschen Privatschulangeboten Angesichts der nicht nachlassenden wirtschaftlichen Turbulenzen der heimischen Wirtschaft und der weiterhin hohen Jugendarbeitslosigkeit beschäftigen sich immer mehr Eltern in Spanien mit dem Gedanken, ihren Kindern durch den Besuch eines Internats im europäischen.. Artikel weiterlesen

    • 01.06.2013 [Kommentare: 0]

      NEWS: Der Fluch der Bildung

      Bildungsreformen sind wie ein Fluch für Spaniens Schulen. Es kommt schon die siebte über ein Land, das gravierende Defizite im Bildungswesen plagen: eine Schulabbrecherquote von 25 Prozent, schlechte Pisa-Ergebnisse, schwacher Fremdsprachenunterricht, regionaler Kompetenzwirrwarr selbst in Fächern wie Geografie und Geschich.. Artikel weiterlesen

    • 27.01.2013 [Kommentare: 0]

      NEWS: “Die Jugend ist unsere Zukunft” - Grundsteinlegung der Deutschen Schule Madrid in Montecarmelo

      Lange, lange Zeit haben alle darauf gewartet und nun endlich, am Donnerstag, war es soweit: Die Deutsche Schule Madrid hat in einem feierlichen Akt auf dem Grundstück der neuen Schule in Montecarmelo den Grundstein gelegt. Bei strahlendem Sonnenschein, aber eisigem Wind hiessen rund 600 Schüler sowie zahlreiche Lehrer und Eltern.. Artikel weiterlesen

    • 30.10.2011 [Kommentare: 0]

      NEWS: Deutsche Schule Barcelona erhält das Gütesiegel ‚Exzellente Deutsche Auslandsschule'

      Im Rahmen der traditionellen Veranstaltung zum 3. Oktober überreichte Frau Generalkonsulin Christine Gläser der Schulleiterin A. Jung-Wanders und der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden A. Crespan das Gütesiegel ‚Exzellente Deutsche Auslandsschule'. Nachdem die DSB (Deutsche Schule Barcelona) im Frühjahr .. Artikel weiterlesen

    • 18.09.2011 [Kommentare: 0]

      HINTERGRUND: Jetzt geht´s los - der erste Schultag!

      Nun ist es also soweit: Nach wochenlangen Ferien, Baden am Strand oder Schwimmbad und langem Ausschlafen hat für die deutschen Kinder am 1. September wieder die Schule angefangen. Und auch für die spanischen Kinder heisst es ab Mitte des Monats “la vuelta al cole”. Fuer viele ist dies bereits reine Routine, aber f&uu.. Artikel weiterlesen

    • 07.03.2011 [Kommentare: 0]

      INTERVIEW: "Qualität steht an erster Stelle"

      Annegret Jung-Wanders hat am 15. August 2010 die Leitung der Deutschen Schule Barcelona (DSB) von Dr. Dieter Köpper übernommen. Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Werdegang Schon in der Schule haben mir Sprachen Spaß gemacht: ich habe Latein, Englisch Französisch und Russisch gelernt. Nach dem Abitur in Essen habe ich G.. Artikel weiterlesen

    • 01.11.2010 [Kommentare: 0]

      INTERVIEW: Neue Leitung an der Schweizer Schule

      Barbara Sulzer Smith hat am 1. September 2010 die Leitung der Schweizerschule Barcelona von Toni Wunderlin übernommen. Sie konnte damit ihren Traum verwirklichen, eine Schule im Ausland zu leiten. Frau Sulzer ist mit einem Engländer verheiratet und hat zwei Kinder.Bitte beschreiben Sie kurz Ihren WerdegangIch habe an der Univers.. Artikel weiterlesen