Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    NUTZWERT: Mosaiccos - hier machen die Touristen die Souvenirs selbst

    15.10.2014 - El Periodico / Angelika Heinbach 

    Die Kindheit von Angelika Heinbach (Stuttgart, 1961) war vom Geruch der Farben geprägt. Ihre Mutter malte zu Hause Seidentücher und Gemälde. Farben und Pinsel waren immer Teil der Wohnungseinrichtung. Sie selbst entschied sich bei der Berufswahl für den Bereich der Sprachen. Nach der Ausbildung zur Übersetzerin und Dolmetscherin für Deutsch-Spanisch war sie in internationalen Konzernen tätig, wo sie die Bedeutung der Kommunikation zwischen den Mitarbeitern der verschiedenen Abteilungen für das Wohlergehen des gesamten Unternehmens entdeckte. „Für mich ist das der Schlüssel zum Erfolg“, so Heinbach, die ca. 5 Jahre lang kaufmännisches Deutsch unterrichtete und Teambuilding-Seminare sowie Events organisierte.


    Auch heute ist sie noch in diesem Bereich tätig, wobei sie ihr Aufgabengebiet nach dem ersten Besuch in Barcelona um die Herstellung von Mosaiken und Trencadís-Arbeiten über Mosaiccos erweitert hat. „Das in der mesopotamischen, griechischen und römischen Tradition stehende Mosaik wird aus regelmäßigen Glas- bzw. Keramikteilen gefertigt. Dagegen wird das Trencadís, das ich durch die Werke der Architekten Josep Maria Jujol und Antoni Gaudí kennen gelernt habe, aus unregelmäßigen Teilen hergestellt“, erklärt Angelika Heinbach.


    Nach ihrer Entdeckung reiste sie nach Italien und Deutschland, um die Technik der Herstellung von Skulpturen und sonstigen Kunstgegenständen aus  Glas zu erlernen. Heute ist die Mosaikkunst, den Materialien  Form zu verleihen, ihr Broterwerb. Dazu stellt sie Skulpturen, Tische, Bilder und Schmuck her, in Auftragsfertigung oder auch zum Ausstellen und Verkaufen in ihrem Geschäft im Stadtteil Born in Barcelona (Corders 11), das den Eingang zu ihrer Werkstatt bildet. Eines ihrer faszinierendsten Werke ist die Reproduktion von Schwangerenbäuchen, hergestellt aus Gips und mit Mosaik oder „Trencadís“ verziert, als Erinnerung an diesen ganz besonderen Lebensabschnitt. Auf Wunsch auch mit Lampe. „Die bunten Fliesenteile an der Casa Batlló und im Park Güell haben mich sehr beeindruckt. Es sind wunderschöne Meisterwerke aus einem ganz schlichten und günstigem Material. Daher wollte ich diese Kunst erlernen und weitergeben.  Gaudí und Jujol waren echte Vorreiter des Recycling“, so A. Heinbach.


    Firmenlogos und Geburtstagsgeschenke gehören zu den Schöpfungen, die in den von Angelika Heinbach organisierten Workshops entstehen. „Bei entsprechender Gruppengröße führe ich die Teambuilding-Aktivitäten direkt im Unternehmen durch. Dabei arbeiten z.B. Mitarbeiter aus Lager und Verkauf zusammen, die sonst nur über Telefon miteinander sprechen, wobei die Logistikmitarbeiter meist ganz unten stehen und die Verkaufsmitarbeiter Druck machen. Im Workshop erfahren sie beim gemeinsamen Lernen und Schaffen etwas vom persönlichen Leben ihrer Kollegen und dieses Erlebnis hat Auswirkungen auf ihre Kommunikation im Betrieb“, erläutert die Künstlerin. „Dies kann einfach durch die Arbeit an einem Trencadís erfolgen oder indem man einen Coach in den Workshop integriert, sofern die Teamentwicklung betont werden soll“, führt A. Heinbach aus.

    Barça-Wappen und Rahmen
    Neben der künstlerischen Erfahrung als Mittel zur Schaffung von Harmonie in Mitarbeiterteams bilden Kurse für Einheimische und Touristen zur eigenen Herstellung eines Souvenirs der Stadt ein wichtiges geschäftliches Standbein von Angelika, das seit einem Jahr stark gewachsen ist. Über das Online-Portal des Fremdenverkehrsverbands Turisme de Barcelona, Facebook oder die Website www.mosaiccos.com können sich Interessenten anmelden, um in Workshops ab einer Stunde Dauer das Herstellen von Trencadís-Arbeiten am Beispiel von Bilder- und Spiegelrahmen oder Wappen von Sportvereinen zu erlernen. „Es kommen Leute aus allen Ländern und das Barça-Wappen ist besonders beliebt“, sagt sie. „Sehr groß ist auch die Nachfrage nach Geburtstags- und Jubiläums-Workshops, in denen die Teilnehmer ein Geschenk ür den Jubilar herstellen, sowie nach Mosaikkursen, in denen die Werke persönlicher gestaltet werden können “, fügt sie hinzu.
    Die Workshops von Heinbach, die im Stadtviertel Born oder an besonders bekannten Orten wie der Casa Milà stattfinden, führen die Hitliste der Benutzer von Tripadvisor über Aktivitäten in der Stadt an. Dabei liegt das Trencadís von Mosaiccos in der Bewertung direkt beim Besuch der Sagrada Família.

    Artikel aus El Periódico

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 04.01.2016 [Kommentare: 0]

      Eine wunderschöne Tradition: die Heiligen Drei Könige in Spanien

      Zunächst einmal ein wenig Geschichtliches: Kaspar, Melchior und Balthasar sind die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland und haben ihren Ursprung in der Bibel. Im Matthäus-Evangelium wird der Weg beschrieben, auf dem drei nach Bethlehem kamen, weil sie einem Stern gefolgt waren. Dort besuchten sie das gerade geborene Christuskind und.. Artikel weiterlesen

    • 09.12.2015 [Kommentare: 0]

      Weihnachten mit Kindern im Museum CosmoCaixa

      Das 2005 in Barcelona eröffnete Museum “CosmoCaixa” für Naturwissenschaften ist eines der spannendsten und mit über 30.000 Quadratmetern auch eines der größten Museen der Stadt und auch Spaniens. Es zählt zu den angesehensten Wissenschaftsmuseen in Europa und dies liegt sicherlich auch daran, dass hier schon die kleinsten Kinder in.. Artikel weiterlesen

    • 13.10.2015 [Kommentare: 0]

      Willkommen an Bord! Eisenbahnzauber für Gross und Klein!

      Katalonien spielt in der Geschichte der Eisenbahn auf der Iberischen Halbinsel eine grosse Rolle, fuhr doch der erste Zug am 28. Oktober 1848 von Barcelona nach Mataró und auch der Bahntunnel zwischen den auf der Strecke gelegenen Stationen Montgat und Montgat Nord ist der erste Bahntunnel Spaniens. Linienkonzessionen wurden daher nicht.. Artikel weiterlesen

    • 22.05.2015 [Kommentare: 0]

      Die Sonne lacht und auf geht´s ins Badevergnügen!

      Action, Erlebnis und Entspannung - tauchen Sie ein in die vielfältige Welt des “Marineland Cataluña”, dem einzigartigen Freizeitpark für die ganze Familie eine knappe Stunde nördlich von Barcelona.Was ist das Besondere an dem “Marineland Cataluña”? Hier erleben alle Wasserfrösche einen tollen Tag voll Spass im abwechslungsreichen Wass.. Artikel weiterlesen

    • 11.11.2013 [Kommentare: 0]

      TIPP: Barcelona: Eine Stadt, die auch ihren kleinen Besuchern viel zu bieten hat

      Der Vergnügungspark Tibidabo (“Parc d’atraccions Tibidabo”) bietet eine tolle Auswahl an Karusells, Riesenrad und Achterbahnen, die eine grandiose Aussicht auf die Umgebung haben. Er erstreckt sich über eine Fläche von sieben Hektar und wurde 1901 zusammen mit einer Seilbahn in Betrieb genommen. Durch die.. Artikel weiterlesen

    • 24.12.2012 [Kommentare: 0]

      TIPP: Nuik – der Babydelfin im Zoo Barcelonas

      „Ich will zu Nuik!“, schreit ein Kind schon am Eingang des Zoos. Hunderte stehen jedes Wochenende Schlange, nur um ihn zu sehen: Nuik, das Delfinbaby im Zoo Barcelonas. Seine Bühne: ein kleines Becken für Vorführungen. Seine Performance: einfach nur schwimmen. Während seine Delfineltern und Geschwister in d.. Artikel weiterlesen

    • 23.02.2012 [Kommentare: 0]

      NEWS: Port Aventura baut die höchste Achterbahn Europas

      So mancher unserer Leser wird schon einmal den Vergnügungspark Port Aventura bei Tarragona besucht haben, eine der schönsten Einrichtungen dieser Art überhaupt. Und jeder wird dann auch schon ganz weit entfernt am Horizont ein rotes Gebilde gesehen haben, das sich beim Näherkommen als eine Achterbahn herausstellt: der .. Artikel weiterlesen

    • 13.12.2011 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Weihnachtszeit ist Familienzeit

      Barcelona bietet denen, die an einem ruhigen Wochenende in der Vorweihnachtszeit wieder einmal gemütlich etwas mit der Familie unternehmen möchten, unendlich viele Möglichkeiten. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, die bestimmt der ganzen Familie Spass machen. Sicherlich gehört das Aquarium von Barc.. Artikel weiterlesen

    • 05.12.2011 [Kommentare: 0]

      TIPP: Museu de la Xocolata - Schokoladenmuseum

      Das Schokoladenmuseum Museu de la Xocolata zeigt die Geschichte der Schokolade in Europa, über ihre Herkunft, wie sie den Weg zu uns gefunden hat, wie sie hier als ein Element zwischen Mythos und Realität, zwischen Arznei- und Nahrungsmittel oder als Aphrodisiakum gehandelt wurde. Gezeigt wird auch die Herstellung von der Cacao-.. Artikel weiterlesen

    • 25.02.2009 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Kinder forschen nach Antworten

      Woher kommt der Strom? Was ist in den Batterien drin? Wer bei diesen oder ähnlichen Fragen schon einmal nach anschaulichen Erklärungen gerungen hat, weiß, wie schnell Kinder mit neugierigen Fragen an die Grenzen unseres Wissens stoßen. Wer seinem Kind dennoch dabei helfen möchte die Welt besser zu verstehen, dem.. Artikel weiterlesen