Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    SERIE: Almudena Grandes

    27.07.2010 - Clementine Kügler 

    Die Schriftstellerin Almudena Grandes wurde 1960 in Madrid geboren, also 15 Jahre vor dem Tod des Diktators Franco. Ihr eigenes Erwachsenwerden fällt zusammen mit dem Übergang zur Demokratie in Spanien und dem Erwachen aus langer Lethargie. Und davon handeln ihre Romane.

    Ihr Debut war der erotische Roman „Lulú“ (deutsch 1996), der in Spanien sogleich einen angesehenen Preis erhielt und in 19 Sprachen übersetzt wurde. Bigas Luna verfilmte später das Werk, das recht anschaulich um die Begierde als Triebfeder menschlichen Verhaltens kreist. Lust, Liebe, Verrat und Treue als gereifter Rückblick auf eine Dreierbeziehung im Studentenalter ist dann auch wieder Thema im letzten, 2007 auf Deutsch erschienenen Roman „Luftschlösser“.

    „Malena“ (dt. 1996), „Atlas der Liebe“ (dt. 1999) und die Sammlung von Kurzgeschichten „Sieben Frauen“ (dt. 1996) erzählen vom alltäglichen Leben in Madrid, von der Arbeit, den Liebesbeziehungen, der Prägung durch ein Aufwachsen im Franco-Spanien. Durch die Ich-Perspektive der Protagonistin wirken die sexuellen, ideologischen und moralischen Konflikte oft autobiografisch.

    In „Die wechselnden Winde“ (dt. 2003) geht es um sechs Personen, die vor ihrer Vergangenheit und aus der Großstadt flüchten und in einer Ferienanlage in der Bucht von Cádiz aufeinandertreffen. Es handelt sich um eine Art Patchwork-Familienroman, in dem verschiedene Erzählstränge ineinander verflochten sind und der die Gemüter verstörende Levante-Wind eine entscheidende Rolle spielt.

    Almudena Grandes lebt im Malasaña-Viertel in Madrid und ist mit dem erfolgreichen spanischen Dichter Luis García Montero verheiratet. Ihre Bücher sind gut strukturiert und unterhaltend, dank der vielen geschilderten Details lernt man im spanischen Original viele Begriffe kennen und erweitert lesend seinen Wortschatz.

    Anschriften von deutschen Buchhandlungen in Barcelona finden Sie in unserem Adressverzeichnis.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 23.10.2017 [Kommentare: 0]

      Gruselfestival zu Ehren Bécquers vom 23. bis zum 4. November 2017 in Soria (Castilla y León)

      Jedes Jahr an Allerheiligen wird in Soria ein Fest zu Ehren von Gustavo Aldolfo Bécquer (1836-1870), einem der bekanntesten Autoren der spanischen Romantik, und seiner leyenda "El Monte de las Ánimas" gefeiert. Viele von Bécquers Erzählungen führen uns in ein Reich der Phantasie voller edler Ritter und Burgfräulein, aber auch.. Artikel weiterlesen

    • 12.10.2017 [Kommentare: 0]

      Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 2: Maruja Mallo

      Maruja Mallo war eine der vergessenen Frauen der Generación del 27, eine der Las Sinsombrero: Neben Dalí, Buñuel und García Lorca war sie die vierte im Bunde der Surrealisten. Als ausdrucksstarke Frau schuf die Malerin nicht nur Werke, die heute zu dem wichtigsten Kulturerbe Spaniens des 20. Jahrhunderts zählen, sondern beeinflusste auch.. Artikel weiterlesen

    • 05.10.2017 [Kommentare: 0]

      Magie in Spanien

      Unglaubliche Kartentricks, Illusionen und jede Menge Wow-Effekte: Magier schaffen es im 21. Jahrhundert nach wie vor, uns in Staunen zu versetzen. Doch nicht nur die Tricks, allein die Magierszene an sich übt oft schon einen großen Zauber auf uns aus. Wie wird man eigentlich Magier? Und wo kann man andere Magier treffen bzw. sich von.. Artikel weiterlesen

    • 02.10.2017 [Kommentare: 0]

      Bedeutende Frauen Spaniens – Teil 1: María Teresa León

      Der breiten Masse war sie lange höchstens als die Frau an der Seite von Rafael Alberti bekannt: Doch María Teresa León war neben Ehefrau und Mutter auch Muse, Schriftstellerin und politische Aktivistin. Sie gehörte der Generación del 27 an, teilte aber das Schicksal der anderen Frauen des Zirkels, „las Sinsombrero“, denen lange nicht.. Artikel weiterlesen

    • 28.09.2017 [Kommentare: 0]

      Bunt, bunter, Holi Festival of Colours in Barcelona

      Am 7. Oktober wird es in Barcelona wieder bunt: Das Holi Festival of Colours kommt zu Gast in die katalanische Hauptstadt – wo hunderte Teilnehmer gemeinsam Farbpulver werfen und feiern werden. Organisiert wird das Holi von drei Deutschen, die das indische Fest für den europäischen Markt adaptiert haben. Inspiriert von indischem Frühling.. Artikel weiterlesen

    • 23.09.2017 [Kommentare: 0]

      Mit Schwertern und Stäben: Kartenspielen in Spanien

      Einmal was anderes als Rommé, Canasta oder Schnapsen: In Spanien gibt es eine große Bandbreite von Kartenspielen, die es sich auszuprobieren lohnt. Kartenspielen hat in Spanien eine lange Tradition und ist vor allem bei der älteren Generation sehr beliebt, aber auch die Jungen greifen immer wieder gerne auf den kurzweiligen Zeitvertreib.. Artikel weiterlesen

    • 20.09.2017 [Kommentare: 0]

      Mode made in Spanien

      Bei der 66. Ausgabe der Mercedes Benz Fashion Week, die von 14.9. bis 19.9. in Madrid stattfand, präsentierten ausschließlich heimische Labels ihre Kreationen für die kommende Saison. Renommierte Designer und spannende Newcomer der spanischen Modeszene stellten ihre Sommerkollektionen vor – von schlicht bis ausgefallen. Für Aufsehen.. Artikel weiterlesen

    • 17.09.2017 [Kommentare: 0]

      Legenden und Sagen in Barcelona: Von Hausgeistern und Vampiren

      Barcelona ist eine Stadt voller Geister, Hexen und mystischer Orte, wenn man den Legenden Glauben schenken darf. Zahlreiche Sagen und Gerüchte ranken sich um die verwinkelten Gassen und alten Paläste, in einigen soll es spuken, auf anderen ein Fluch lasten, und in manchen Häusern haben sich grauenhafte Verbrechen abgespielt. Teuflisch:.. Artikel weiterlesen

    • 09.09.2017 [Kommentare: 0]

      Street Art in Barcelona: Eine Entwicklung mit Höhen und Tiefen

      Die einen sehen es als Kunst, die anderen als Vandalismus: Street Art erregt nicht selten die Gemüter. In Barcelona gibt es seit 2006 strenge Richtlinien, die der dort dynamischen Street-Art-Szene einen Dämpfer versetzt haben. Doch nach wie vor sorgen Sprayer dafür, dass das urbane Stadtbild bunt bleibt – wenn auch nicht mehr so bunt, wie.. Artikel weiterlesen

    • 06.09.2017 [Kommentare: 0]

      Bühne frei für 7 der besten Musikfestivals in Spanien

      Wer in Spanien ein Musikfestival besuchen möchte, hat die Qual der Wahl: Von April bis September finden quer durch alle Regionen und Musikrichtungen zahlreiche sehens- und natürlich vor allem hörenswerte Festivals statt. Hier nur eine kleine Auswahl an Vorschlägen für alle Musikbegeisterten: 1. Viña Rock Mit dem Viña Rock in Albacete.. Artikel weiterlesen