Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    SERIE: Spanien unter den Katholischen Königen

    03.08.2010 - Sabrina Bohl 

    Das spanische Königreich gliederte sich nach der Rückeroberung zunächst in vier unabhängige, christliche Gebiete – Navarra, Granada, Kastilien und Aragón. Die Eigenständigkeit dieser Reiche sowie die bis heute bestehenden Autonomien, die aus diesen hervorgingen, veranlassen Historiker teilweise inzwischen schon von „las Españas“ zu sprechen. Nichtsdestotrotz fand eine Vereinigung der Krone Kastiliens (das bedeutendste Reich, das zwei Drittel des spanischen Gesamtterritoriums einnahm) mit der Krone Aragoniens in einer Doppelmonarchie 1469 durch die Heirat Isabellas mit Ferdinand statt.

    Ihrer Bezeichnung der "Katholischen Könige" machten sie alle Ehre angesichts der Tatsache, dass der unter dem Islamischen Reich praktizierte Religionsfrieden ein abruptes Ende fand. Andere Konfessionen wurden nicht mehr zugelassen. 1478 wurde die spanische Inquisition eingerichtet, um nur äußerlich konvertierte „Ungläubige“, die insgeheim ihren früheren Glauben praktizierten, aufzuspüren und zu bestrafen. Moslems und Juden wurden genötigt, sich taufen zu lassen.

    Neben der religiösen Gleichschaltung nahm unter dem „Katholischen Königspaar“ auch die Dominanz der kastilischen Sprache zu: Mit dem Erscheinen einer kastilischen Grammatik 1492, und somit der ersten Grammatik einer romanischen Sprache überhaupt, formulierte sich die Notwendigkeit einer einheitlichen Sprache, welche die Verdrängung oder Beeinflussung des Galicischen, Asturischen und Baskischen nach sich zog. Die zwei offiziellen Verwaltungssprachen waren demnach schon bald nur noch Katalanisch und Kastilisch.

    Überhaupt sollte das Jahr 1492 ausschlaggebend für viele Entwicklungen sein: Granada wurde als letzte Station der Reconquista erobert, die Vertreibung der Juden erfolgte und die Entdeckung Amerikas stand bevor.

    Die Eckpfeiler der Herrschaft Isabellas und Ferdinands waren demnach nach der Reconquista vor allem die Conquista und der religionspolitische Kampf an mehreren Fronten. Im eigenen Land mittels der Inquisition, in Amerika durch koloniale Missionierung, im Osten im Kampf gegen die Türken und im Norden in Auseinandersetzung gegen protestantische Kräfte. Ihre Zentralisierungsbemühungen zeigten demnach vor allem auf religiösem Gebiet ihren Erfolg, auch die Grundlagen für eine absolute Monarchie wurden in dieser Epoche gelegt.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 18.06.2018 [Kommentare: 0]

      Die besten Restaurants in Barcelona mit einem Michelin-Stern

      Menüs für weniger als 60 Euro. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Hier eine Auswahl von.. Artikel weiterlesen

    • 12.06.2018 [Kommentare: 0]

      Freibäder in Barcelona

      Sommer in Barcelona! Ein herrlicher Gedanke. Strand, Meer und chiriguitos. Was will man mehr! Doch wer sich mal schnell eine Abkühlung in der Stadt holen oder ein Sonnenbad nehmen möchte, ohne dass sich der Sand mit der Sonnencreme vermischt, dann empfehlen wir die Freibäder des Gemeindebezirks von Barcelona (piscinas municipales de.. Artikel weiterlesen

    • 25.05.2018 [Kommentare: 0]

      Die besten Restaurants in Madrid mit einem Michelin-Stern

      Menüs für weniger als 60 Euro – eine kulinarische Reise für Genießer. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für weniger als 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin.. Artikel weiterlesen

    • 28.04.2018 [Kommentare: 0]

      „App durch Barcelona“ - Stadtrallye für Schüler/Innen

      Wussten Sie schon, dass das katalanisch-deutsche Wörterbuch eines der ersten in katalanischer Sprache gedruckten Bücher war? Kennen Sie die Bedeutung der riesigen Buchstaben auf der Plaça Pau Vila im Stadtteil Barceloneta? Und wissen Sie, wie die Brezel und die Stadt Baden-Baden ihre Namen erhielten? Falls nicht, dann machen Sie sich mit.. Artikel weiterlesen

    • 07.04.2018 [Kommentare: 0]

      Das Vollkornbrot in Spanien

      Ist das, was wir als “integral” (Vollkorn) kaufen auch wirklich Vollkorn? Die Antwort lautet nein. Denn nicht alles, was den Begriff “integral” trägt, wird mit Vollkornmehl hergestellt. Wie bei anderen Lebensmitteln, erlaubt auch hier das Gesetz weitgefasste Umschreibungen. Zum Beispiel ist es nicht das gleiche "elaborado 100% con harina.. Artikel weiterlesen

    • 01.04.2018 [Kommentare: 0]

      Der erste Indoor-Themenpark 'Lionsgate Entertainment City' in Madrid für 2020 geplant

      Andrenalin pur und Emotionen der Blockbuster Filme der letzten Jahre können ab 2020 in dem neuen Indoor-Themenpark “Lionsgate Entertainment City“ in Madrid erlebt werden. Dies ist der erste Indoorpark in Europa; eine Kooperation zwischen Parques Reunidos und dem US-amerikanischen Medienunternehmen Lionsgate. 2019 wird der gleiche Park.. Artikel weiterlesen

    • 11.02.2018 [Kommentare: 0]

      Dienstag, der 13. – Spanischer Unglückstag

      Abergläubische in Spanien nehmen sich nicht etwa an Freitagen, sondern an Dienstagen, die auf einen 13. fallen, besonders in Acht. Denn nach dem hiesigen Volksglauben ist es der martes 13, der Unglück bringt. Auch wenn dies wissenschaftlich nicht belegt werden konnte, erklären einige Mythen und historische Ereignisse plausibel, warum in.. Artikel weiterlesen

    • 07.02.2018 [Kommentare: 0]

      Karneval 2018 in Barcelona

      Karneval in Barcelona bedeutet ausgelassene Feste und reichlich gutes Essen vom "fetten Donnerstag" (Jueves Ladero) bis Aschermittwoch, an dem die Beerdigung der Sardine (entierro de la sardina) stattfindet. Das Spektakel beginnt mit der Inbesitznahme der Stadt durch den Karnevalskönig 'Don Carnaval' am Jueves Ladero, an dem Fleisch und.. Artikel weiterlesen

    • 02.02.2018 [Kommentare: 0]

      Ibiza ist teuerstes Reiseziel im Mittelmeer

      Die Hotelbesitzer der Balearen setzen seit Jahren darauf, dass nicht die Quantität der Touristen maßgebend sein soll, sondern die Qualität. Unter dieser Prämisse haben die Unternehmer in den letzten Jahren mehr als 1,5 Millarden Euro in den Umbau, die Renovierung und die Standardverbesserungen der Unterkünfte investiert, um in einem glob.. Artikel weiterlesen

    • 29.01.2018 [Kommentare: 0]

      Kultur zu kleinen Preisen – Barcelona

      Barcelona hat kulturell jede Menge zu bieten – wie man dieses Angebot am besten nutzt, ohne dabei allzu tief in die Tasche greifen zu müssen, zeigen unsere Tipps. Gewusst wann: Gratis ins Museum. In Barcelona gibt es eine große Auswahl an Museen, einige davon können Sie generell immer gratis besuchen: • La Virreina Centre de la.. Artikel weiterlesen