Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    Kataloniens grösster See: der Banyoles

    31.03.2016 - Meike von Lojewski / Barcelona für Deutsche 

    Der See von Banyoles gehört zu den großen Schätzen im Bezirk Girona, ist er doch der grösste in ganz Katalonien. Er strahlt eine unglaubliche Ruhe aus und jeglicher Stress gerät in Vergessenheit. Hier kann man sich einfach nur wohlfühlen. Dazu trägt nicht zuletzt die Natur rund um den See, das klare grüne Wasser, die Enten und das Panorama der Pyrenäen im Hintergrund bei.

     

    Der See ist nach der Stadt Banyoles benannt, in dessen Gebiet er sich befindet. Er liegt in der Comarca Pla de l’Estany und grenzt mit dem westlichen Ufer an die Gemeinde Porqueres. Dadurch, dass er in einer tektonischen Senke liegt, die vor 250.000 Jahren entstanden ist, ist er abflusslos, hat aber mehrere kleine Zuflüsse. Sein Umfang beträgt 6.650 Meter, seine Länge 2.150 Meter, die Breite 750 Meter. Im Durchschnitt ist er 15 Meter tief. Die größte Tiefe beträgt 132 Meter. Mit diesen Voraussetzungen war der Banyoles der ideale Austragungsort für die Ruderwettkämpfe bei der Olympiade 1992 und den Ruder-Weltmeisterschaften 2004. Zudem ist er ein beliebter Trainingsort für viele auswärtige, speziell englische Ruderer.

     

    Auch für andere sportliche Aktivitäten oder für die Freizeit bietet sich der Banyoles als hervorragender Ausgangspunkt an. Man kann beispielsweise Ruderboote oder Einer- und Zweierkajaks ausleihen. Wer möchte, kann auch eine organisierte Bootsrundfahrt um den See im ökologischen Boot "Barco Ecológico" machen, von dem aus man die Vögel, die sich am Seeufer aufhalten, beobachten kann. Baden darf man von Juni bis September an den dafür vorgesehenen Stellen: der ”Caseta de Fusta”, dem “Club Natació Banyoles” (Schwimmbad) und den “Els Banys Vells” (den alten Bädern).

     

    Ein Spaziergang an den Ufern des Banyoles ist zu jeder Tageszeit ein Vergnügen, zumal es auch keiner allzu guten Kondition bedarf. Der Rundweg um den See ist quasi bequem mit Stöckelschuhen zu machen. Am Weg, der zu einem Teil an einer Strasse entlang geht, liegen immer wieder Aussichtsplattformen, die herrliche Blicke auf den See erlauben. Die Gegend um den See ist ausserdem ideal für Fahrradtouren, die sowohl bei Sportlern als auch Familien sehr beliebt sind. Da sich der Banyoles im Übergang zwischen Flachland und Gebirge befindet, ist für jeden gewünschten Schwierigkeitsgrad etwas dabei.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 22.06.2017 [Kommentare: 0]

      Raus aufs Land – Dies sind die schönsten Naturfreibäder in Katalonien

      Möchte man sich bei den warmen Temperaturen im Wasser abkühlen, denkt man in Katalonien in erster Linie an ein Bad im Mittelmeer. Die Region an der Ostküste Spaniens hat jedoch auch sehr schöne Alternativen in Form von kleinen Süßwasserseen, Teichen oder Weihern zu bieten. Fernab von Häusersiedlungen und viel befahrenen Straßen erreicht.. Artikel weiterlesen

    • 15.06.2017 [Kommentare: 0]

      Den Weg als Ziel – Tipps und Wissenswertes für die Vorbereitung auf den Jakobsweg

      Immer mehr Menschen begeben sich jährlich auf den über tausend Jahre alten Jakobsweg, der in der Kathedrale von Santiago de Compostela im spanischen Galizien endet. Längst wird er nicht mehr ausschließlich aus religiösen Gründen begangen. Oft begeben sich die Pilger auf die Suche nach sich selbst, wollen kritische Lebensereignisse.. Artikel weiterlesen

    • 06.06.2017 [Kommentare: 2]

      Knoblauch, Scherz und Gute Nacht: So kurios sind spanische Ortsnamen

      Ist man mit dem Auto auf Spaniens Straßen unterwegs, kann noch etwas anderes als eine beeindruckende Landschaft die Aufmerksamkeit auf sich lenken: ein einfaches Ortsschild. Von streng religiös bis obszön, von simplen Alltagswörtern bis zu sonderlichen Wortbildungen reichen die skurrilsten Namen spanischer Dörfer. Gotteskinder. In der.. Artikel weiterlesen

    • 02.06.2017 [Kommentare: 0]

      Spanien und seine Kathedralen: Welche ist die schönste im ganzen Land? Teil 3

      Obwohl wir Ihnen bereits einige Kathedralen vorgestellt haben, die auf der Liste der schönsten Gotteshäuser Spaniens nicht fehlen dürfen, wollen wir diese noch vervollständigen. Jede hat ihre eigene Geschichte und sollte daher nicht unerwähnt bleiben. Die Geschichte der Catedral de Santa María von Valencia zeigt - wie in vielen Fällen.. Artikel weiterlesen

    • 17.05.2017 [Kommentare: 0]

      Spanien und seine Kathedralen: Welche ist die schönste im ganzen Land? Teil 2

      Die schönsten Kathedralen Spaniens zu bestimmen, fällt wirklich nicht leicht, denn für jeden ist eine anderes charakteristisches Merkmal entscheidend oder auch der Ort, an dem sie stehen. Wir haben Ihnen bereits einige Kathedralen vorgestellt, doch die Liste imposanter Gotteshäuser in Spanien ist lang. Die Mezquita von Córdoba zählt.. Artikel weiterlesen

    • 10.05.2017 [Kommentare: 0]

      Spanien und seine Kathedralen: Welche ist die schönste im ganzen Land? Teil 1

      Die schönsten Kathedralen Spaniens zu bestimmen, fällt wirklich nicht leicht. Fast jede Stadt im Land weist ein beeindruckendes Gotteshaus auf, wobei sich jedes durch ein anderes Merkmal wie zum Beispiel seine Eleganz, Türme, Kirchenfenster oder Grösse auszeichnet. Manche wiederum stechen durch ihre solide Konstruktion hervor, andere.. Artikel weiterlesen

    • 08.05.2017 [Kommentare: 0]

      Spektakuläre Kaskaden: Wenn das Wasser zur Sehenswürdigkeit wird

      Mit dem Frühling beginnt das Tauwetter und die Zeit, in der die Flüsse sich mit Wasser füllen. Dann werden wir Zuschauer eines der grössten Naturschauspiele: der Macht der Wasserfälle. Ihre Schönheit, Stärke und ihr landschaftlicher Wert üben eine unglaubliche Anziehungskraft auf uns aus, wobei gerade die Tatsache, dass sie oftmals nicht.. Artikel weiterlesen

    • 02.05.2017 [Kommentare: 0]

      Urlaub wie im Traum: Hotels mit besonderem Flair (Teil 2)

      Sie träumen von Urlaub an einem ungewöhnlichen Ort? Einem Ort, der auch Kindern gefällt? Oder sich doch lieber für Tage zu zweit eignet? Oder Schlafen inmitten der Natur ermöglicht? “Madrid für Deutsche” hat bereits eine Auswahl an besonderen Unterkünften vorgestellt, doch es gibt noch viel mehr kuriose Hotels in Spanien zu entdecken, die.. Artikel weiterlesen

    • 24.04.2017 [Kommentare: 0]

      Urlaub wie im Traum: Hotels mit besonderem Flair (Teil 1)

      Wenn Sie zu den Menschen zählen, die gern dem traditionellen Tourismus entfliehen, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, um seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und eine einzigartige Erfahrung zu machen. Eine Anzahl kurioser Hotels in Spanien lädt dazu ein, sich etwas Besonderes zu gönnen und wenigstens eine Nacht in einer.. Artikel weiterlesen

    • 11.04.2017 [Kommentare: 0]

      Ausflug nach Chinchón: eine Reise ins Mittelalter

      Gäste, die das typische Spanien abseits der Hektik einer Großstadt erleben oder für einen Tag einfach etwas Ruhe geniessen wollen, sind in Chinchón genau richtig. Die 5.400 Einwohner zählende Gemeinde liegt nur etwa 45 Kilometer südöstlich von Madrid entfernt und hat Besuchern viel zu bieten: zahlreiche Sehenswürdigkeiten, typische.. Artikel weiterlesen