Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    WISSENSWERT: Sant Jordi: Schutzpatron der Katalanen

    23.04.2015 - Meike von Lojewski / Barcelona für Deutsche 

    Der 23. April ist der Georgstag, der zu Ehren des Heiligen Georgs gefeiert wird. Es ranken sich verschiedene Mythen um sein Leben, einige berichten von einem edlen Ritter und Drachentöter. An diesem Tag werden in Deutschland alte Traditionen wiederbelebt, wie beispielsweise der Georgiritt. Dabei handelt es sich um eine Pferdewallfahrt, die vor allem im Süden Deutschlands stattfindet. Ausserdem werden an den Tagen um den Georgstag jene Kirche umritten, die dem Heiligen Georg geweiht sind. Anschließend findet ein Gottesdienst und die Segnung der Pferde statt. Auch wird an diesem Tag die Freinacht begangen, die von Jugendlichen gern dazu genutzt wird, kleine Streiche zu spielen.

    Aber auch in Spanien wird der Georgstag als “Día de San Jorge” vielerorts feierlich begangen. Vor allem in Katalonien wird “Sant Jordi” als Schutzpatron der Region und auch der Hauptstadt Barcelona verehrt. Der Legende nach lebte in der spanischen Region einst ein böser Drache, der die Atemluft eines Dorfes vergiftete. Um ihn zu besänftigen, opferte man ihm immer ein Lamm und eine Jungfrau, die ausgelost wurde. Eines Tages traf das Los die Prinzessin des Landes. Sant Jordi kämpft lange erbittert gegen den Drachen, gewann den Kampf und tötete ihn. Sein Blut ist eine Rose geworden. Die Prinzessin und die gesamte Bevölkerung traten zum Christentum über. Seit dem 13. Jahrhundert ist die Szene, auf der er auf einem Schimmel reitend mit einer Lanze den Drachen tötete, die am weitesten verbreitete Abbildung von Sant Jordi.

    Seit dem 8. Jahrhundert wird Sant Jordi in Katalonien verehrt. Viele Kapellen und Kirchen wurden ihm zu Ehren geweiht, unter seinem Schutz wurde ein Ritterorden gegründet. 1456 verabschiedete das katalanische Parlament in der Kathedrale von Barcelona eine Verfassung, in der Sant Jordi als Festtag deklariert wird.

    Am 23. April wird mit Sant Jordi auch das Jubiläum vom Tod von Miguel de Cervantes gefeiert, der am 22. April 1616 starb. Dieser spanische Dichter und Schriftsteller ist bis heute weltweit berühmt. Aus der Legende und Cervantes Todestag entwickelte sich die Tradition, in Katalonien am 23. April Bücher und Rosen an den Partner oder Partnerin zu schenken. Üblicherweise bekommen die Frauen an Sant Jordi eine rote Rose und die Männer ein Buch. Daher findet man in vielen Orten Stände mit Büchern und Rosen auf offener Strasse. 1995 hat die Unesco entschieden, den Georgstag zum Welttag des Buches und des Urheberrechts auszurufen.

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 25.07.2017 [Kommentare: 0]

      INTERVIEW: Der Bio-Konsum in Spanien schnellt in die Höhe

      Nicht nur die Deutschen kaufen gerne Bio, auch in Spanien befindet sich die Bio-Branche in stetem Wachstum. Die spanische Messe für Bio-Produkte und nachhaltigen Konsum heißt BioCultura und wird von dem Verein Vida Sana organisiert. Die Generalsekretärin und Verantwortliche für Aus- und Weiterbildung dieses Vereins Montserrat Escutia.. Artikel weiterlesen

    • 29.06.2016 [Kommentare: 0]

      Der letzte Kampf der Cristina Sánchez

      Cristina Sánchez kehrt zurück! Die spanische Stierkämpferin, die im Mai 1998 in Madrid als erste Frau der Welt in den Rang einer Matadorin erhoben wurde, darauf eine glücklose Zeit erlebte und bereits ein Jahr später das Ende ihrer Karriere verkündete. Doch nun ist sie wieder da - zu Gast in der Arena von Cuenca. Allerdings nur für ein.. Artikel weiterlesen

    • 21.03.2016 [Kommentare: 0]

      Los geht’s: Nervenkitzel in der Climbat-Kletterhalle

      Kletterspass in der Halle heisst: das unvergleichliche Gefühl von "Höhe" zu erleben - und zwar für Gross und Klein und ohne Risiko. Den Besucher erwartet Bewegung, gepaart mit Abenteuer und einer gehörigen Portion Bauchkribbeln in einer einzigartigen Erlebniswelt. Alles völlig unabhängig von Witterung und Tageszeit und somit das ganze.. Artikel weiterlesen

    • 30.09.2015 [Kommentare: 0]

      Ma Ma: Ein starker Film mit einer starken Frau

      Penélope Cruz meldet sich zurück! Nach ihrer Babypause ist die Schauspielerin wieder im Kino zu sehen und präsentierte Mitte des Monats ihren neuen Film “Ma Ma”. Der doppeldeutige Titel scheint wie für Cruz gemacht, die bei der Premiere unter Beweis stellte, dass ihr die zweifache Mutterschaft bestens bekommt. Andererseits deutet er auch.. Artikel weiterlesen

    • 23.10.2014 [Kommentare: 0]

      SERIE: Deutschsprachige Unternehmerin in Kalalonien - Carolina Schornberg

      1. Was macht Ihr Unternehmen? Osteosport verbindet Gesundheit und Sport. Wir bieten osteopathische Behandlungen an, in denen wir die Ursachen jeder Art von Schmerzen behandeln, sowohl Muskuläre, Artikuläre als auch Viszeral und Kraneale Probleme in allen Altersgruppen von pediatrischen Patienten bis zu Seniorenalter. Ausserdem sind wir .. Artikel weiterlesen