Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    Veranstaltungen zu Weihnachten in Barcelona

    27.11.2017 - Katharina Fahling 

    Eines der Highlights zur Weihnachtszeit in Barcelona ist die festliche Beleuchtung, die am 23. November zum ersten Mal erstrahlen durfte und noch bis zum 6. Januar 2018 bewundert werden kann. Insgesamt werden dank der Mitwirkung der Händler über 100 Kilometer in den verschiedenen Stadtteilen Barcelonas beleuchtet. Einen Überblick über weitere weihnachtliche Veranstaltungen, Märkte und Standorte der Krippen finden Sie im Folgenden.

     

    Plaza de Catalunya

    Vom 22. Dezember 2017 bis zum 4. Januar 2018 wird die Plaza de Catalunya in Barcelona zum Schauplatz verschiedener Feierlichkeiten rund um Weihnachten. In diesem Zeitraum werden dort sowohl Workshops als auch viele andere weihnachtliche Aktivitäten stattfinden. Ganz neu ist in diesem Jahr ein Adventskalender mit Dioramen, der jeden Tag eine neue Überraschung bieten wird. Im Rahmen eines Workshops kann die Wäsche der Alpträume („la colada de las pesadillas“) aufgehängt werden: Dazu werden Tische mit Stiften und Kleidungsstücken aus Papier vorbereitet, auf die die Teilnehmer ihre Alpträume oder Ängste schreiben oder malen können. Anschließend werden diese auf einen riesigen Wäscheständer gehängt, um sie auf diese Weise hinter sich lassen zu können.

     

    An anderen Tagen, nämlich am 22., 23., 24. und 27. Dezember, können auf dem Platz Theateraufführungen besucht oder Spiele getestet werden. Am 28. und 29. Dezember werden zwischen 11 und 18 Uhr sportliche Aktivitäten im Vordergrund stehen. Zusätzlich zu den Workshops werden es auch Ausstellungen wie zum Beispiel „el Futbol FreeStyle“, „FreeStyle StreetBall Basket“oder „Leti&Fer“ gezeigt. Aktivitäten wie Breakdance, Hip-Hop oder Sketchbooking am 30. und 31. Dezember sind vor allem an ein jüngeres Publikum gerichtet.
    Am 2., 3. und 4. Januar kommen schließlich ganz besondere Gäste auf dem Platz an, wenn die Gehilfen der Heiligen Drei Könige die Briefe der Kinder persönlich entgegennehmen werden. Außerdem findet an allen Tagen ein Markt unter dem Motto verantwortungsvoller Konsum statt.

     

    Öffnungszeiten:

    Vom 22.12.2017 bis zum 4. Januar 2017 täglich von 11 bis 21 Uhr, am 26. Dezember und am 1. Januar von 18-21 Uhr. Am 25. Dezember finden keine Veranstaltungen statt.

     

    Plaza de Sant Jaume

    Vom 24. November bis zum 7. Dezember läutet die Krippe mit ihrer Beleuchtung auf der Plaza de Sant Jaume die Weihnachtszeit in Barcelona ein. Die diesjährigen Figuren bewegen sich im Wind und stammen von dem Architekten Jordi Darder. Insgesamt wurden 25 Figuren auf Pfählen installiert, die die traditionellen Krippenfiguren repräsentieren. 

     

    Pl Sant Jaume, 1 von 10-24 Uhr zu sehen

    Ciutat Vella

    El Barri Gòtic

    08002 Barcelona

     

    Feria de Santa Llúcia 2017

    Wer die deutschen Weihnachtsmärkte vermisst, wird hier vom 24. November bis zum 23. Dezember auf seine Kosten kommen. Der Markt rund um die Kathedrale ist der älteste in Katalonien und feiert in diesem Jahr sein 231. Jubiläum. An 287 Ständen werden weihnachtliche Produkte wie Krippen oder die dazugehörigen Figuren angeboten. Gleich nebenan im Museum Frederic Marès (Plaza de San Lu Nr. 5) wird eine über 35 Quadratmeter große Krippe installiert.

     

    Öffnungszeiten

    Montag-Freitag: 10:30-20:30 Uhr

    Samstag und Sonntag: 10:30-21:30 Uhr

    An den Tagen vor den jeweiligen Feiertagen sowie an den Feiertagen selbst geschlossen

    Bild:Flickr

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 03.11.2017 [Kommentare: 0]

      La Generación del 27 und Las Sinsombrero

      Salvador Dalí, Luis Buñuel, Federico García Lorca, Rafael Alberti, Luis Cernudo – sie alle waren Teil der Generación del 27, die ab den 1920ern die spanische Kultur nachhaltig prägte. Und María Teresa Léon, Concha Méndez, Maruja Mallo und Rosa Chacel – sie waren die Frauen an ihrer Seite, die ebenso bedeutende Beiträge zum Erbe des Landes.. Artikel weiterlesen

    • 23.10.2017 [Kommentare: 0]

      Gruselfestival zu Ehren Bécquers vom 23. bis zum 4. November 2017 in Soria (Castilla y León)

      Jedes Jahr an Allerheiligen wird in Soria ein Fest zu Ehren von Gustavo Aldolfo Bécquer (1836-1870), einem der bekanntesten Autoren der spanischen Romantik, und seiner leyenda "El Monte de las Ánimas" gefeiert. Viele von Bécquers Erzählungen führen uns in ein Reich der Phantasie voller edler Ritter und Burgfräulein, aber auch.. Artikel weiterlesen

    • 23.09.2017 [Kommentare: 0]

      Mit Schwertern und Stäben: Kartenspielen in Spanien

      Einmal was anderes als Rommé, Canasta oder Schnapsen: In Spanien gibt es eine große Bandbreite von Kartenspielen, die es sich auszuprobieren lohnt. Kartenspielen hat in Spanien eine lange Tradition und ist vor allem bei der älteren Generation sehr beliebt, aber auch die Jungen greifen immer wieder gerne auf den kurzweiligen Zeitvertreib.. Artikel weiterlesen

    • 20.09.2017 [Kommentare: 0]

      Mode made in Spanien

      Bei der 66. Ausgabe der Mercedes Benz Fashion Week, die von 14.9. bis 19.9. in Madrid stattfand, präsentierten ausschließlich heimische Labels ihre Kreationen für die kommende Saison. Renommierte Designer und spannende Newcomer der spanischen Modeszene stellten ihre Sommerkollektionen vor – von schlicht bis ausgefallen. Für Aufsehen.. Artikel weiterlesen

    • 17.09.2017 [Kommentare: 0]

      Legenden und Sagen in Barcelona: Von Hausgeistern und Vampiren

      Barcelona ist eine Stadt voller Geister, Hexen und mystischer Orte, wenn man den Legenden Glauben schenken darf. Zahlreiche Sagen und Gerüchte ranken sich um die verwinkelten Gassen und alten Paläste, in einigen soll es spuken, auf anderen ein Fluch lasten, und in manchen Häusern haben sich grauenhafte Verbrechen abgespielt. Teuflisch:.. Artikel weiterlesen

    • 31.08.2017 [Kommentare: 0]

      Barcelona mit dem Smartphone entdecken: nützliche Apps für Alltag und Freizeit

      Das Smartphone ist zu unserem täglichen Begleiter geworden und es wird regelmäßig mit neuen Programmen und Funktionen gefüttert. Einige davon können für das Leben oder den Besuch in einer Großstadt wie Barcelona sehr nützlich sein. Nachdem wir im ersten Teil unserer kleinen Reihe „Barcelona mit dem Smartphone entdecken” verschiedene Apps.. Artikel weiterlesen

    • 28.08.2017 [Kommentare: 0]

      Heute vor 100 Jahren: La Crisis 1917

      Unter der Crisis 1917 versteht man eine Reihe von Begebenheiten, die sich im Sommer 1917 in Spanien ereigneten. Dem Krisenjahr, das durch die Gründung von Gewerkschaften, Streiks und politische Unruhen geprägt war, folgten weitere problematische Jahre. La Crisis 1917 ist historisch gesehen Teil der Crisis de la Restauración, die bereits.. Artikel weiterlesen

    • 28.07.2017 [Kommentare: 0]

      Der Silbo Gomero: die pfiffige Sprache von La Gomera

      Auf der Kanaren-Insel La Gomera steht bei den Schulkindern ein ganz besonderes Fach auf dem Stundenplan: Pfeifen. Im diesem Unterricht lernen die Schüler die Pfeifsprache ihrer Ahnen, den Silbo Gomero. Dies zeigt, wie sehr es den Inselbewohnern am Herzen liegt, ihre einzigartige Sprache, die seit 2009 Teil der UNESCO-Liste des.. Artikel weiterlesen

    • 20.12.2016 [Kommentare: 0]

      Die schönsten und ungewöhnlichsten Krippen Barcelonas

      Wie jedes Jahr gibt es auch diese Weihnachten zahlreiche wunderschöne Krippen in der katalanischen Hauptstadt zu bewundern. Figürliche Darstellungen erzählen die Weihnachtsgeschichte der Geburt Christi und andere Szenen aus dessen Leben. Stilvoll arrangiert in einer Komposition aus Licht und Farben verbreiten sie eine einmalige.. Artikel weiterlesen

    • 29.12.2015 [Kommentare: 0]

      Besonderheiten der Weihnachtszeit. Kallendresser oder der Caganer von Köln

      Mit der Delegation der ehemaligen Ratsherren aus Barcelona auf dem Weg zum Kölner Hotel über das Schneetreiben auf dem Altermarkt (ja, ist schon was her...), ließen die Delegierten ihre Koffer fallen und zückten beinahe gleichzeitig die Kameras: "Caganer! Caganer!" – und mit dem Klicken der Kameras war das Eis gebrochen. Die Kölner sind.. Artikel weiterlesen