Barcelona
Please wait for while...
Barcelona

Barcelona für Deutsche



    NEWS: Gute Nachricht für deutsche Rentner in Spanien

    13.10.2014 - Philipp Dyckerhoff, pd@pecuniaconsult.com 

    Viele deutsche Rentner, die in Spanien wohnen und hier der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen, „vergessen“ in ihrer spanischen Steuererklärung, ihre Renten aus der Deutschen Rentenversicherung (DRV) oder auch Betriebsrenten von früheren deutschen Arbeitgebern anzugeben.

    Der spanische Staat plant eine Steuerreform, die wahrscheinlich zum 1.1.2015 in Kraft treten wird. Diese sieht Änderungen in vielen Bereichen vor, unter anderem auch ein Absenken der derzeit sehr hohen Grenzsteuersätze (nicht Bestandteil dieses Artikels). Wichtig für die deutschen Rentner in Spanien ist vor allem eine Art Amnestie für diejenigen, die ihre deutschen Renten bisher nicht in der spanischen Steuererklärung angegeben haben. Wer innerhalb von 6 Monaten nach Inkrafttreten der Steuerreform, also voraussichtlich zwischen dem 1.1.2015 und dem 30.6.2015, seine deutschen Renten nachdeklariert, braucht weder Sanktionen noch Zinsen für verspätete Zahlungen zu befürchten. Außerdem ist vorgesehen, dass diejenigen, die in der Vergangenheit Sanktionen und Verzugszinsen zahlen mussten, diese sogar wieder zurück fordern können.

    Laut Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Spanien und Deutschland sind alle Renten, die aus dem Ausland bezogen werden, in Spanien zu versteuern. Das Besteuerungsrecht dieser deutschen Renteneinkommen liegt – anders als in vielen anderen Ländern – voll beim spanischen Staat. Laut neuem Doppelbesteuerungs-abkommen (anzuwenden seit dem 1.1.2013) ergibt sich eine kleine Änderung: für Rentner, deren Rente aus der DRV nach dem 1.1.2015 beginnt, kann der deutsche Staat maximal 5% Steuern auf diese Rente erheben. Dieser Wert steigt für Rentenbeginn nach dem 1.1.2030 auf 10%. Trotzdem muss die gesamte DRV-Rente in der spanischen Steuererklärung angegeben werden. Die in Deutschland gezahlte Steuer wird bei der Berechnung der spanischen Einkommensteuer berücksichtigt, man zahlt also nicht doppelt.

    Kommentare (0) :

    Comentar artículo
    Archivo de artículos
    • 29.10.2013 [Comentarios: 0]

      HINTERGRUND: Sachversicherungen, nicht nur für deutsche Rentner in Spanien

      Deutsche gelten als sehr versicherungsfreudig. Das führt dazu, dass die viele Deutsche teilweise überversichert sind. Wenn Deutsche nach Spanien kommen, treffen sie auf eine ganz andere Welt in Bezug auf Versicherungen. Die Spanier versichern sich generell viel weniger. Einem Spanier zu erklären, warum eine Privathaftpflich.. más

    • 25.09.2013 [Comentarios: 0]

      NEWS: Reform der zwei Wege

      Die von Arbeits- und Sozialministerin Fátima Báñez geplante Rentenreform nimmt immer deutlichere Formen an. So hat das Kabinett am vergangenen Freitag den Plänen der Ministerin zugestimmt und den Reformentwurf dem Wirtschafts- und Sozialausschuss des Parlaments übermittelt. Der Entwurf enthält auch das .. más

    • 21.08.2013 [Comentarios: 0]

      HINTERGRUND: Die Pflegeversicherung „zwischen“ Deutschland und Spanien: Planung einer Verfassungsbeschwerde wegen der Nichtgewährung von Pflegesachleistungen im Ausland

      Deutsche Rentner, die in Spanien wohnen und die in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, erhalten im Pflegefall von der deutschen Pflegeversicherung zwar das Pflegegeld aber keine Sachleistungen, also z.B. Zahlungen für ein Pflegeheim oder einen ambulanten Pflegedienst.Die Pflegeversicherung ist eine Pflicht.. más

    • 19.08.2013 [Comentarios: 0]

      Kranken- und Pflegeversicherung für deutsche Rentner in Spanien

      Das Thema Krankenversicherung „zwischen“ Deutschland und Spanien führt immer wieder zu Verunsicherung, insbesondere bei den deutschen Rentnern, die ganz oder teilweise in Spanien leben. Das liegt auch daran, dass es für die verschiedenen Lebenssituationen unterschiedliche Regeln gibt, und man genau schauen muss, welc.. más

    • 05.08.2013 [Comentarios: 0]

      Kranken- und Pflegeversicherung für deutsche Rentner in Spanien

      Das Thema Krankenversicherung „zwischen“ Deutschland und Spanien führt immer wieder zu Verunsicherung, insbesondere bei den deutschen Rentnern, die ganz oder teilweise in Spanien leben. Das liegt auch daran, dass es für die verschiedenen Lebenssituationen unterschiedliche Regeln gibt, und man genau schauen muss, welc.. más

    • 17.05.2012 [Comentarios: 0]

      NEWS: Ein „neuer“ Weg der Altersvorsorge in Spanien

      In Spanien wird private Altersvorsorge wenig konsequent betrieben und wenn, dann meist erst spät begonnen. Viele Spanier glauben, dass ihre Wohnung und die Familie sowie die gesetzliche Rente der Seguridad Social ihre Altersvorsorge darstellen.Nun ist es so, dass immer mehr Wohnungen bei Rentenbeginn noch gar nicht abgezahlt sein wer.. más

    • 25.04.2012 [Comentarios: 0]

      WISSENSWERT: Staatlich geförderte Altersvorsorge in Spanien – Plan de Pensiones

      Die planes de pensiones sind ein steuerlich geförderter Altersvorsorgebaustein. Man kann jedes Jahr bis zu maximal 10 000 Euro in einen solchen plan de pensiones einzahlen. Steuerlich absetzbar sind allerdings maximal 30 des Jahresnettoeinkommens, bei Gutverdienern also die maximal 10.000 Euro. Wenn man über 50 ist, sind sogar m.. más

    • 11.04.2012 [Comentarios: 0]

      NEWS: Rürup-Renten-Verträge – wie funktionieren sie, insbesondere wenn man in Spanien ist?

      So einige Politiker haben ihren Namen einer privaten Rente vermacht: Herr Riester bei der Riester-Rente, Herr Eichel bei der Eichel-Rente – dies ist allerdings nur die interne Bezeichnung für die Entgeltumwandlung (betriebliche Altersvorsorge) eines großen deutschen Konzerns, und Herr Rürup mit der Rürup-Rente, .. más

    • 27.03.2012 [Comentarios: 0]

      NEWS: Altersvorsorge: Riester-Verträge – wie funktionieren sie, insbesondere wenn man in Spanien ist?

      Die Riesterrente wurde 2002 in Deutschland mit dem Ziel eingeführt, die private Altersvorsorge in Deutschland durch staatliche Subventionen zu fördern und eines der vielen Löcher zu stopfen, die die vielen Rentenreformen – erforderlich wegen der demografischen Entwicklung in Deutschland – in die staatliche Alter.. más

    • 14.02.2012 [Comentarios: 0]

      NEWS: Auswirkungen der EU-Gleichstellungsrichtlinie in Spanien und in Deutschland

      Zukünftig müssen Tarife für Rentenversicherungen unabhängig vom Geschlecht kalkuliert werden. Das dürfte bei Frauen zu höheren und bei Männern zu niedrigeren Renten bei gleichen Beiträgen führen. Dies muss von den Versicherern bis zum Dezember 2012 umgesetzt werden.Diese Gleichstellung betrifft.. más